Podiumsdiskussion in der Schräglage: “Wie steht es um das Nachtleben in Stuttgart?”

Keller Klub

Just an dem Tag, an dem die Tageszeitungen berichten, dass der Keller Klub und Gabys Gruft (eventuell) schließen müssen (der Keller Klub Pachtvertrag läuft bis Juni 2019, das Haus soll abgerissen werden, bei Gabys Gruft läuft der Pachtvertrag zum Jahresende aus), findet heute Abend in der Schräglage (Doors 18:30 Uhr) eine Podiumsdiskussion zum Thema Quo Vadis Nachtleben Stuttgart statt – wie steht es um das Stuttgarter Nachtleben?

Facebook VA-Text: 

Verschlafenes Städtchen oder pulsierende Metropole? Wie steht es um das Nachtleben in Stuttgart?

Clubsterben, Städtische Förderung, Zukunftsorte wie die Paulinenbrücke, ein Nachtbürgermeister, fehlende Veranstaltungsorte, Sperrzeitverkürzungen oder allgemeine Probleme mit der Verwaltung – in Stuttgart gibt es viele Themen, die für Club- und Veranstaltungskultur relevant sind.

Über genau diese wollen wir mit Ihnen diskutieren. Denn das Nachtleben ist nicht nur ein Teil der städtischen Kultur, sondern auch zunehmend wichtiger Standortfaktor. Wir wollen für mehr politische Aufmerksamkeit sorgen!

Fragen
Wie können Kommunalpolitik und Verwaltung die Entwicklung aktiver gestalten?
Welche Unterstützung wünschen sich Publikum und Szene?
Was für neue Ideen und Impulse braucht Stuttgart?

Antworten
Dr. Matthias Rauch (Leiter Kulturelle Stadtentwicklung bei Startup Mannheim und Macher der dortigen Nachtbürgermeister-Wahl)
Walter Ercolino (neuer Leiter des Popbüro Region Stuttgart)
Magdalena Pirzer (Leiterin der Kulturförderung Stuttgart – meine Stadt)
Paul Woog (Geschäftsführer des Eventveranstalters SKS Michael Russ GmbH)
Dejan Perc (Stadtrat und Mitglied im Ausschuss für Kultur und Medien)
Moderation: Colyn Heinze (SPD)

3 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.