Wochenende: Bäcker wäre besser

Letztes Ghetto vor Tatütatu der Herbst ist da und die Gerüchteküche brodelt: Angeblich eröffnet demnächst ein neuartiges Foodie-Konzept aus Italien in Stuggiwoogieboogiebenztowni. Scheinbar am Marienplatz. Heißt wohl PIZZA! #mandarfgespanntsein und wir bleiben da für euch dran. Könnte gut sein, dass die PIZZA den Burger und die Ramen ablöst. Jetzt aber andere Frage:

Bäcker wäre besser. Das 11. Gebot. Die 4. binomische Formel. Der 0. Hauptsatz der Thermodynamik. Teig schwimmt oben. Instantkaffee for life. Teach me how to bäck.

Bäck ist auch das Wochenende. Ein Wochenende besteht aus einem Samstag und Sonntag und beginnt am Freitagmittag oder Abend. Je nach Firmenausweislage. Viele Menschen schreiben freitags gerne ins Internet “wuhuhuu Wochenende!!!”” und montags “scheiße, Montag, but coffee first”.

Wir erklären jetzt immer alles ganz genau. Ist ja Trend im Internet. Wusstet ihr schon? In Iatlien ist das Essen sehr lecker. Neues Level. Niedrig. Sehr. 

Was ist eigentlich das Internet? Achtung, jetzt kommt ein digitaler Flyer. Digital ist das Gegenteil von analog. Jetzt sollte man nur noch wissen was analog ist. Ein Flyer ist ein Stück Papier mit Informationen. Was sind aber Informationen? Eine Galerie ist…

…volles Programm in der Galerie Kernweine am Wochenende, ft. Dr. Cancer an den Decks, teached bei Leif und Konsti? Weiß nicht, aber sicherlich trägt er den flanking-Style. Tatütata.

In der Schräglage Rucksack-Lineup strong:

Andere Baustelle, Deeper im Kowalski…

….oder ein Herr Hessler im White Noise…

…Ufo Rave im Lehmann…

…und Rumpelkammer im Romantica…

…”Bass Party Kicks” im Mos/Oberstübchen…

…und geiler Flyer von der Zelle.

In der kleinen Schwester oder Bruder ist das…

…und im People debütiert die Partyreihe Vagabundo, am Pult High Gas Message. Gruß in die Runde.

Samstag: Das Künstlerhaus in West feiert 40jähriges und weiht das bislang noch namenlose (?) Café ein, das man jahrzehntelang als Zadu kannte.

Das wurde komplett entkernt und neu aufgesetzt. Komplett andere Raumaufteilung, die Bar ist jetzt z.B. direkt beim (alten) Eingang. Die Gastronomie übernimmt Sebastian Werning und bei diesem Namen dürfte Stuttgarts Gourmeggle-Fraktion hellhörig werden wie so ne Altbauwohnung, denn der betreibt das bo’teca de vino in Botnang, für einige das beste Lokal in Stuttgart ohne Stern. #mandarfalsogespanntsein was er sich für ein Stadtteillokal ausdenkt. Auch da bleiben wir dran. Wirklich jetzt.

Immer dran bleibt das Tatti, deswegen ist es ja auch so gut, und feiert am Samstag dreijähriges Jubiläum des Inhouse-Modelabels Gian Paolo e Marco. Die Tatti-Brand hat sich in der Stadt fast so gut ausgebreitet wie Suppa-Beutel. Und am Samstagmittag gibt’s limitierte Bauchtaschen im Geschwisterliebe…

…wo es prinzipiell immer den kompletten Tatti-Stuff gibt…

Gepostet von TATTI CAFÉ & BAR am Mittwoch, 19. September 2018

…abends Party erst im Tatti und dann im People.

Kunst en Masse am Samtag beim Galerienrundgang, GK ist am Start mit folgendem Programm…

…und noch eine Übersicht der beteiligten Galerien…

Die Galerie Thomas Fuchs Ecke Hasenberg/Reinsburg wurde übrigens die letzten Wochen auch umgebaut.

Im Suessholz schmeißt Andrew ne Gem Session…

…in der SL ist Affengeschäft…

…und im Kupfer ist irgendwas mit Erotic und Toys. Super.

Raketenflug im Romantica…

…Body Music im Kowalski mit Bürohomie Jochen Pash, back from Reeperbahnfestival…

…und Re.You steigt im White Noise ab…

…und Speedy J. bekommt ne ganze Nacht im Lehmann….

….und eine Dame namens Magdalena ist im Romy.

Am Sonntag soll das Wetter nochmals ganz okay werden, gut für das Terrassenclosing im Kowalski.

Danach könnt ihr nue Herbstfashion bei Asos bestellen. Und Kerzen anzünden. Und eure dunklen Lippies rausholen. Und Teetassen mit zwei Händen anfassen, dabei die Beine anwinkeln und die Füsse auf der Stuhlkante absetzen. Sooooo gemütlich. Happy Weekend und ich küsse eure Augen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.