Stuttgart am Meer – Skateboarding Stuttgart Ausstellung

Im Zuge von Hypes wie stehender Welle, Miniramp und Riesenplanschbecken, ging bei uns etwas unter, dass es während des gesamten Stadtpalais Sommerfestivals “Stuttgart am Meer” die Ausstellung “Skateboarding Stuttgart” zu sehen gibt.

Der Salon Sophie, bekannt u.a. von der Kolchose-Review Ende letzten Jahres, wurde wundervoll beskateboardhimmelt und die Wandflächen mit Infos aus mehreren Jahrzehnten Stuttgart Skateboarding vollgebeamt. Grandioses Fotomaterial dabei aus zahlreichen berühmten STGT-Sports.

Altskater und bester Typ aller Zeiten, Markus Hoch, erzählt in der Dauerschleife mehr zum Thema und wenn du frech bist, kannst noch rauscurben. Lieber nicht.

Ähnlich wie bei der Kolchose-Ausstellung gilt auch hier: Die Szene erzählt sich selbst. Jeden Donnerstag (18 Uhr) und Sonntag (16 Uhr) führen Stuttgarter Skater und Skaterinnen durch die Ausstellung und erzählen ihre eigene Sicht auf die Dinge. Ganz verschieden und ganz persönlich. Der Eintritt ist immer frei.

Nach der ersten Surf-Woche im Rahmen des Sommerfestivals steht nächste Woche das Skateboard im Fokus. Das Label Grotesque baut einen Popup Store auf, am 15.8. gibt es eine Podiumsdiskussion zum Thema “Skateboarden verboten”, der Spätzle Jam wird ausgetragen und der Arrow & Beast veranstaltet den Skatecontest “Palais du Beast”.

Ausstellung Skateboarding Stuttgart ist noch bis zum 09.09. im Stadtpalais (Salon Sophie, EG) zu sehen. Kostenlose Führungen gibt es jeden Donnerstag ab 18 Uhr und jeden Sonntag ab 16 Uhr. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.