Hart gecruncht für den To Go-Becher

Es geht wieder los: Irgendwas mit WM auf allen Packungen im Supermarkt. Wer bitte schön, frag ich euch, wer bitte schön wird da nicht unendlich geil bei der Aussicht auf einen einen Zewa To Go Becher?

Das Handtuch würde ich nehmen. Ich stell mir das immer so vor, riesiger Konferenzraum, Marketing, Produktion, Controlling, alle Abteilungen am Start:

“Also nächstes Jahr ist WM. Was machmer da?”
“Hm, vielleicht ne Gewinnspiel-Aktion auf unserem Toilettenpapier? So in Deutschlandfarben? Ist zwar bisschen abgelutscht, aber geht immer. Und was besseres fällt uns gerade nicht ein und wir haben echt hart gecruncht.”
“Ja, top Idee! Und was können die Kunden gewinnen?”
“Also damit die Aktion richtig viele Leute enabled, dachten wir an 20 iPhone X.”
“Seid ihr denn völlig bescheuert? Das Budget bekomm ich ganz oben niemals genehmigt.”
“Dann ein paar Mittelklasse Samsung-TVs?”
“Same same but different. Next one.”
“Wie wärs als Hauptgewinn ne schicke Sporttasche?”
“So jetzt, das klingt doch super, Fußball ist ja auch ein Sportthema.”
“Wir könnten Team Player drauf drucken lassen, sieht gut aus im Fitness.”
“Sauber. Noch ein bisschen Kleinkrust für die Loser?”
“Handtuch?”
“Top, kann man immer brauchen. Und ich hab noch ne Idee: Ein To Go Becher!”
“Großartig Chef! Sauber! So ein To Go Becher mit Team Player-Aufdruck und Klopapier-Branding ist auf der Straße ein echter Eyecachter.”
“Genau deswegen bin ich euer Boss. Gutes Team Work aber, man muss auch mal loben. Ich geh dann mal zum Chef-Chef und lass das freigeben.”

(Stühle rücken, lachen, High Five, angeschwollene Pimmel, ab zum Lunch.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.