Ritter Hanf

Einhorn war gestern, Hanfsamen sind 2018 der Shit in Waldenbuch. Webshop sold out. Die Fans drehen durch. Unser Gastautor Schneider hat ein paar Packungen ergattern können.  

Wenn Produktentwickler die Köpfe zusammenstecken, passieren manchmal komische Dinge. Plötzlich haben Decken Ärmel, rasen behelmte Touristen-Gruppen auf Segways durch den Park und nuckeln Raucher an schlürfenden Elektrogeräten.

Neuster Coup aus dem Hause Ritter Sport aus Downtown Waldenbuch: Die ultralimitierte Limited Edition “Schoko & Gras”. Ja, ist denn da jetzt ne pürierte Wiese drin? Ne. Genauso wie in der Einhorn-Limited-Edition keine pürierten Einhörner drin waren (fail enough!), ist auch in der Gras-Sorte kein Gras drin. Es sind Hanfsamen. Klingt halt besser, wenn man’s Gras nennt, gell.

Ob das verbrauchertechnisch eigentlich erlaubt ist, sei jetzt mal dahingestellt. Die Grasfresser-Community wird sicher not amused sein, wenn sie keinen einzigen Halm in der Tafel findet.

Dafür findet sie aber Hanfsamen in Hülle und Fülle. Und die schmecken – jetzt mal Hand auf’s Herz liebe Reformhaus-Stempelkartenbesitzer – echt beschissen.

Warum also das Ganze? Die PM von Ritter Sport sagt dazu:

“Hanfschokoladen sind seit einiger Zeit auch immer wieder Thema in der Ritter Sport Community – es gibt zahlreiche Sorteneinreichungen in der Ritter Sport SortenKreation sowie diverse Fakesorten zum Thema. Die Umsetzungen und Ideen der Fans bewegen sich auch hier im Spannungsfeld – Hanfsamen als Superfood und Hanfsamen mit berauschender Wirkung.”

Außerdem:

“Ritter Sport nimmt einmal mehr die Wünsche seiner Fans ernst und launcht die Limited Edition “Schoko & Gras”. Die neue Sorte Schoko & Gras enthält Hanfsamen, die durch ihren Reichtum an Nähr- und Ballaststoffen der ideale Energieträger sind – und zudem vor allem in Verbindung mit Vollmilchschokolade richtig gut schmecken. Und das ganz ohne berauschende Wirkung.”

Also Moment mal. Erstens: Für Schokolade gilt das selbe wie für Käse und Hummus: “Vor allem in Verbindung mit” ihr schmeckt auch n Autoreifen richtig gut.

Zweitens: Wir haben hier Vollmilchschokolade mit nicht so leckeren Hanfsamen und frei von jeglicher berauschenden Wirkung.

Die Zielgruppe sind also Leute, die auf einen THC-Rausch scheißen, stattdessen auf eine nähr- und ballaststoffreiche Ernährung achten, sich aber trotzdem die Schokolade reinzimmern, dass es knallt. Da hat wohl jemand in “Marktforschung 1” gepennt.

Oder halt auch nicht. Die ultralimitierte Limited Edition ist online nämlich schon ausverkauft. Also schnell zum nächsten Supermarkt noch eine der 100.000 Tafeln abgreifen. Oder jeder macht einfach weiter wie bisher: Die einen essen Schokolade, die anderen mischen sich Hanfsamen in ihr glutenfreies Müsli und der Rest baut ne Tüte.

1 Comment

  • DJ Funkshion sagt:

    Hat jemand eine Ahnung, wo man diese rauschfreie Schokolade denn noch irgendwo bekommen kann?

    Bei foodora.de habe ich es schon versucht, die wollen aber von dem – so Originalton – “Teufelszeugs” nichts wissen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.