Es gibt wieder Fisch

Leute, irgendwas mit Narri-Dings und happy Kondom. Es ist Fasching und die Stadt eskaliert. Fast. Wir haben die Pre-Umzug-Stimmung (eingefangen).

Die BW-Bank Azubis (Filiale Ecke Tübingerstraße/Rotebühlplatz) haben sich verkleidet. Sie trugen Schlafanzug und Bademantel und starteten die Kontenmanager neu.

1. Was ist das für ein Kostüm? Spa oder Udo Jürgens? 2. darf Bademantel in der Öffentlichkeit nur Udo Jürgens tragen. Und der Dude. Sonst genau: niemand. Da Udo Jürgens ziemlich woanders ist und der Dude maximal ein Faschingskostüm, darf also niemand in der Öffentlichkeit einen Bademantel tragen. Bitte alle BW-Bänkler aufgleisen.

“Nachher wird’s spannend, wenn die ganze Narren kommen.” Meinte ein Markthalle-Handwerker. Mein Darm ist vor Spannung schier geplatzt. Apropos Markthalle. Es gibt wieder Fisch und Austern an der Bar.

Während auf dem Karlsplatz schon der EDM-Soundscheck lief und sich auf dem Schillerplatz heute nur ganz wenige Markstände und ein paar Gatter positionierten…

A post shared by kesseltv (@kesseltv) on

…war um 11 Uhr die Eskalation am Markplatz förmlich zu spüren. Hier wird nachher gebumst und mit Sperma geworfen, so viel ist sicher.

Meanwhile in der S4: Thorsten snapt das Kostüm des Tages. 

An welche Figur aus den Muppets und der Sesamstraße erinnert mich das? Krümelmonster? An den Vogel? Der war aber gelb, oder?

Mir egal, ich geh als G-Klasse oder Ina Aogo oder als Ina Aogo in der G-Klasse. Dafür braucht man: Eine G-Klasse und eine Ladung Botox direkt ins Gesicht schütten.

Ansonsten ist dies mein bester Faschingsdienstag seit 2010, weil ich ich von 2011 bis 2017 den Rohbau-Fasching unter dem Zweifuffzig ertragen musste. Jetzt im neuen Zweifuffzigplus im Bohnenviertel ist nichts dergleichen zu befürchten. Außer der Umzug kommt hier vorbei.

2 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.