Der Berg ruft: Wolf Mountains

Wenn Hall auf der Gitarre, dann aber bitte so richtig schwabtunnelig: Wolf Mountains haben ein lustiges Video zu “Vacation” gedreht, kommt von der Platte “Superheavy“, die jetzt – rein metalmäßig gesprochen – ĂĽberhaupt nicht “Superheavy”, dafĂĽr aber ziemlich dick ist.  Orr, hätte fast “fett” geschrieben, wie so ein Rap-Opa. Hab’ ich aber natĂĽrlich nicht gemacht.

Bei den Nerven, Levin Goes Lightly und Mosiquto Ego spielt natĂĽrlich auch jeweils einer von Wolf Mountains mit – oder halt andersrum. Egal, popkulturelle Referenzen sind wichtig. Habe mir neulich erklären lassen, die Nerven seien eine Kackband, weil sie von Kritikern ĂĽberbewertet wären. Ich weiĂź jetzt auch nicht … Ich höre auch öfter Bolt Thrower – aber ich hab’ eben auch fast “fett” geschrieben. Ey.

Ich ĂĽberlege immer noch, was ich hätte antworten sollen. Mir fiel im Eifer des Gefechts nur ein: “Ă–hm, drauĂźen ist es kälter als Nachts”. Ist sicherlich auch die Schuld von den Nerven, und den Katzen, die Nachts auch alle grau sind.

Also, falls jemand noch ein Unterarm-Tattoo braucht: “DrauĂźen ist es kälter als Nachts”. Geht immer. Gern geschehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.