Stuttgart Jogginghosen-Gate

Es ist schlimm gerade in Stuttgart. Erst das viele Altglas, dann die G-Klasssen-Flut und sowieso die ganzen Chemtrails in der Luft: Alles schei├če. Und jetzt auch noch Jogginghosenverbot. Zumindest im Le Theatre, wei├č der dpa-Ticker zu berichten. Stuttgart tobt. Nein freut sich bestimmt. Endlich sagt’s mal einer!!!1!!!! Und warum berichtet eigentlich der dpa-Ticker? Und warum kopieren wir die Meldung?

Stuttgart (dpa) – Sie sind ideal zum Sport, auf der Couch, aber zumindest in Stuttgart sollte man sie lieber nicht im Caf├ę tragen: Jogginghosen. Das Caf├ę “Le Theatre” verbietet seinen G├Ąsten Bollerhosen mit dem Aushang “We say “No┬╗ to Sweatpants”.

“Es gibt in der Mode die Tendenz, dass alles ein bisschen gem├╝tlicher ist und das verwechseln manche Kunden damit, dass man mit Jogginghose ins Caf├ę kommen kann”, erkl├Ąrt Caf├ę-Chef Stefan Gau├č. Er findet es legitim, G├Ąste in L├╝mmelhosen abzuweisen. “Das macht man ja auch in der Disco.” Wenn doch jemand damit auftaucht, nimmt er es aber sportlich – und bittet, “beim n├Ąchsten Mal” anders zu kommen. Und: “Wenn es stylish aussieht, ist es was anderes.”

Ich wei├č doch auch nicht. Vielleicht weil ich an folgende RIN-Zeile denken muss.┬á“Ich trag ‘ne Jogginghose, damit kann ich rennen.” Genius Lyrics Fu├čnoten auch ├╝brigens so geil und erkl├Ąrt dazu:

“RIN tr├Ągt eine Jogginghose, in der er sich nicht nur wohlf├╝hlt, sondern in der er auch genug Freiheit hat, um zu rennen. Er genie├čt also nicht nur ein entspanntes, lockeres Leben, sondern ist gleichzeitig immer unterwegs, beh├Ąlt den erw├Ąhnten Lifestyle w├Ąhrenddessen jedoch st├Ąndig bei sich und kann beispielsweise nach kriminellen Handlungen vor polizeilichen Beh├Ârden wegrennen.”┬á

Merkt’s auch bitte, falls ihr mal wieder nach kriminellen Handlungen wegrennen m├╝sst.

18 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.