5 Tipps, wie sie gut abLITen

Der Tchibo Blogger Newsletter präsentiert: 5 Tipps, wie Sie gut durch den Montag kommen. Kann man mal freitags ansprechen. Die Ratschläge sind top. Unter anderem wird empfohlen, eine eiskalte Dusche zu nehmen und den Vorhang aufzuziehen und das Fenster zu öffnen. “Mit Tageslicht und Sauerstoff signalisieren Sie Ihrem Körper: Der Tag beginnt.” Wow!

Und wenn du denkst, banaler wird’s nicht mehr, dann weiß der Ratgeber: Musik hören. Tchibo schlägt vor: Vielleicht David Guetta, Helene Fischer oder Scooter? Ja, warum eigentlich nicht Scooter hören und sich den Montag so richtig schön doppelt und dreifach verfischen.

Genug Montag, jetzt ist Freitag, oder, wie wir Firmenausweis-Träger gerne sagen, “Friyay” und ihr könnt endlich wieder eure Träume leben. Den vom Kaffee auf der Couch all day long, im Schneidersitz und im cosy Sweater, wirklich nur ein Beispiel, oder vielleicht mal eine G-Klasse mieten? Aber stellt’s bitte auf Insta.

Dieses Insta wird glühen heute Nacht, wenn wir Tag 2 von 10 Jahre Bergamo feiern. Endlich mal wieder mit Nachbar auflegen. Er hat bestimmt ein mega Musik-Konzept ausgearbeitet. Skully hat alle Kabel, eine Switchbox und eine Monitorbox dabei? Und was hab ich? Die Bilder natürlich. Und Instagram.

Das Kowalski hat die Magda. Magda muss man auch erst eimal haben….

…und das White Noise hat Kid Simius…

…und das Kupferstecher die Entourage-Gang. Ob die schon fit sind von 12 oder 13 Jahre Supreme? Garantiert.

Samstag. Fällt mir nur geil Kopfweh ein. Und nochmals warmer Tag, laut Vorhersage. Danach kühlts ab. Samstag erst einmal in den Wald laufen. Ich habe gerade ein sehr großes Bedürfnis nach Wald. Fast noch mehr als nach Rap und Techno. Daniela hat beim erneuten Inner Ryhthm Revival natürlich nur HipHop da. Mach ich vielleicht Warmup before Techno im Kowalski. Oder House. Tarnnetz ahoi.

Im Kupfer ist schätzungsweise Wolkensuche und Co…

…in die Schräglage bietet wie immer das HipHop-Gesamtpaket..

…und im Lehmann steigt das überaus angesagte Label Dystopian um Rodhad ab (sorry, die Sonderzeichen spare ich mir)….

…im Romy ist man Lost in Sound…

…und im Romantica ist Stuttgarts Gute-Laune-Duo Nummer Eins Werner und Maier am laborieren, Grantler-Time to the fullest. Gestern noch bei Coach Matzen und morgen schon am People musikalisch coachen. Musste erstmal hinkriegen.

Nebenan im White Noise feiert Igor fünfjähriges Jubi von der Kitjen mit Jan Schulte aka Bufiman…

…und Saschko und ich sind im Kowa. Steht zwar Josha aufm Flyer, aber die beiden haben getauscht.

Direkt im Anschluss übernehmen Femcat und Marco Bastone…

…und ich gehe dann heim, weil irgendwann reichts und spätestens am Sonntagmorgen um 06:00 Uhr reicht’s mir. Happy Weekend und jetzt 5 Tipps wie sie gut durchs Wochenende kommen:

Nicht David Guetta hören
Nicht Helene Fischer hören
Nicht Scooter hören
Vorhänge zulassen
Mal in Wald gehen

1 Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.