5 Tipps, wie sie gut abLITen

Der Tchibo Blogger Newsletter pr√§sentiert: 5 Tipps, wie Sie gut durch den Montag kommen. Kann man mal freitags ansprechen. Die Ratschl√§ge sind top. Unter anderem wird empfohlen, eine eiskalte Dusche zu nehmen und den Vorhang aufzuziehen und das Fenster zu √∂ffnen. “Mit Tageslicht und Sauerstoff signalisieren Sie Ihrem K√∂rper: Der Tag beginnt.” Wow!

Und wenn du denkst, banaler wird’s nicht mehr, dann wei√ü der Ratgeber: Musik h√∂ren. Tchibo schl√§gt vor: Vielleicht David Guetta, Helene Fischer oder Scooter? Ja, warum eigentlich nicht Scooter h√∂ren und sich den Montag so richtig sch√∂n doppelt und dreifach verfischen.

Genug Montag, jetzt ist Freitag, oder, wie wir Firmenausweis-Tr√§ger gerne sagen, “Friyay” und ihr k√∂nnt endlich wieder eure Tr√§ume leben. Den vom Kaffee auf der Couch all day long, im Schneidersitz und im cosy Sweater, wirklich nur ein Beispiel, oder vielleicht mal eine G-Klasse mieten? Aber stellt’s bitte auf Insta.

Dieses Insta wird gl√ľhen heute Nacht, wenn wir Tag 2 von 10 Jahre Bergamo feiern. Endlich mal wieder mit Nachbar auflegen. Er hat bestimmt ein mega Musik-Konzept ausgearbeitet. Skully hat alle Kabel, eine Switchbox und eine Monitorbox dabei? Und was hab ich? Die Bilder nat√ľrlich. Und Instagram.

Das Kowalski hat die Magda. Magda muss man auch erst eimal haben….

…und das White Noise hat Kid Simius…

…und das Kupferstecher die Entourage-Gang. Ob die schon fit sind von 12 oder 13 Jahre Supreme? Garantiert.

Samstag. F√§llt mir nur geil Kopfweh ein. Und nochmals warmer Tag, laut Vorhersage. Danach k√ľhlts ab.¬†Samstag erst einmal in den Wald laufen. Ich habe gerade ein sehr gro√ües Bed√ľrfnis nach Wald. Fast noch mehr als nach Rap und Techno. Daniela hat beim erneuten Inner Ryhthm Revival nat√ľrlich nur HipHop da. Mach ich vielleicht Warmup before Techno im Kowalski. Oder House. Tarnnetz ahoi.

Im Kupfer ist sch√§tzungsweise Wolkensuche und Co…

…in die Schr√§glage bietet wie immer das HipHop-Gesamtpaket..

…und im Lehmann steigt das √ľberaus angesagte Label Dystopian um Rodhad ab (sorry, die Sonderzeichen spare ich mir)….

…im Romy ist man Lost in Sound…

…und im Romantica ist Stuttgarts Gute-Laune-Duo Nummer Eins Werner und Maier am laborieren, Grantler-Time to the fullest. Gestern noch bei Coach Matzen und morgen schon am People musikalisch coachen. Musste erstmal hinkriegen.

Nebenan im White Noise feiert Igor f√ľnfj√§hriges Jubi von der Kitjen mit Jan Schulte aka Bufiman…

…und Saschko und ich sind im Kowa. Steht zwar Josha aufm Flyer, aber die beiden haben getauscht.

Direkt im Anschluss √ľbernehmen Femcat und Marco Bastone…

…und ich gehe dann heim, weil irgendwann reichts und sp√§testens am Sonntagmorgen um 06:00 Uhr reicht’s mir. Happy Weekend und jetzt 5 Tipps wie sie gut durchs Wochenende kommen:

Nicht David Guetta hören
Nicht Helene Fischer hören
Nicht Scooter hören
Vorhänge zulassen
Mal in Wald gehen

1 Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.