Oper Stuttgart in 3D

3D Rundflug und Visualisierung um und durch die Stuttgarter Oper, entdeckt via LIFT. Infos f√ľr die Technik-Fraktoin:

Diese virtuelle Reise durch das Stuttgarter Opernhaus wurde nicht mit Computeranimation geschaffen, sondern mit 3D Laser Scanning. Das 3D Laser Scanning wird derzeit √ľberwiegend in technischen Sektoren, zum Beispiel zur vermessungstechnischen Erfassung von Geb√§uden, eingesetzt. Es gew√§hrt nicht nur spektakul√§re Perspektiven auf die Architektur des Littmannbaus und faszinierende Einblicke in Bereiche, die Besuchern normalerweise nichtzug√§nglich sind, es schafft auch wichtige M√∂glichkeiten f√ľr die Sanierungsplanung des Opernhauses. Mit Hilfe des 3D Laser Scannings k√∂nnen etwa bei der Sanierung vorgenommene Ver√§nderungen am Geb√§ude simuliert und m√∂gliche Umbauprozesse modellhaft abgebildet werden. Damit stelltdas 3D Laser Scanning ein modernes Bindeglied zwischen Planung und Realisierung dar.¬†

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.