Crowdfunding Kulturinsel

Vor zwei Wochen berichtete die STZ, dass die Kulturinsel in Bad Cannstatt wirtschaftlich ziemlich schlecht da steht. “Es ist August – und eigentlich haben wir kein Geld mehr”, wird da Corinna Groß von der Kulturinsel zitiert. Ein privater Sponsor sei abgesprungen und eine weitere Spende von einer Stiftung blieb ebenfalls aus.

Deswegen wurde gestern eine Crowdfunding Kampagne gestartet. Bis Ende Oktober müssen 30.000 Euro zusammenkommen, damit der Betrieb weitergehen kann. Mehr im Video oder hier:

“Innerhalb der letzten 5 Jahre haben wir auf dem Areal des ehemaligen Güterbahnhofs in Bad Cannstatt eine ganz besondere Oase der Subkultur geschaffen. In diesem Jahr stoßen wir erstmals an unsere finanziellen Grenzen. Aus diesem Grund haben wir eine Crowdfunding-Kampagne auf der Online-Plattform Startnext eingerichtet, über die wir ab sofort Spenden sammeln. Bis Ende Oktober müssen wir das Ziel von 30.000 Euro erreichen, damit wir den Betrieb der Kulturinsel in der heutigen Form erhalten können.”

Zum Crowdfunding 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.