Opening Bar Vice diesen Donnerstag

Zwischen famous Dilan und unitymedia, die mir öfters hoffnungsvolle 400Mbit-Liebesbriefe schicken, eröffnet an diesem Donnerstag in der Eberhardstraße die Vice Bar der XO-Crew, bekannt von den HipHop-Eventreihen Donnerstag Baby im People, Nachtschicht im Romy (jeden Freitag) und Alive im AER (jeden Samstag).

Man ist also sozusagen eh schon drei Tage wach, da ist das erste eigene Gastronomieprojekt der nächste logische Schritt. Gerade auch als ergänzendes Vereinsheim zu den eigenen Events, ein Treffpunkt, davor wie danach. Warmup, absacken und alles zwischendurch sowieso.

In der Loction¬†war etliche Jahre ein¬†Sans bzw. war das nicht sogar das¬†Ur-Sans, bevor die anderen Filialen er√∂ffneten?¬†Da mein Sans-Suppen-Konsum in den 2010er Jahren stark nachgelassen hat, ging an mir fast unbemerkt¬†vorbei, dass vor einiger Zeit die Suppenk√ľche in der Eberhardstra√üe geschlossen hat.

Auf einmal war da jedenfalls ein anderer Laden drin, sah von außen recht schick aus, jedenfalls schicker als das in die Jahre gekommene Sans. Hiess Gato Negro und hatte sich auf Kaffee, Spiritousen und bisschen Tapas spezialisiert. Und hatte den ganzen Tag geöffnet.

Das¬†XO-Trio aus Denis Gugac, Marc Fioriti und Blendi Krasniqi hat Mitte M√§rz den laufenden Betrieb von den alten P√§chtern kurzzeitig √ľbernommen, dann die Bude abgeschlossen und bis jetzt nochmals renoviert.

(Ex-Sans und Ex-Gato Negro jetzt Vice und all new) 

Ab diesen Donnerstag ist Vice-Time in der Eberhardstra√üe. Drei junge Gastronomen¬†k√∂nnten der Stra√üe Nightlife-technisch gut tun, gerade auch als Bindeglied zwischen dem Hans im Gl√ľck-Get√ľmmel¬†und dem Schwabenzentrum mit White Noise und Romantica.

Der Vice-Look ist weniger Palme und Miami, sorry daf√ľr, sondern setzt auf einen¬†industriellen Look und viel Holz. Auf den¬†W√§nden¬†symbolisiert¬†der¬†K√ľnstler Dimi g√§ngige¬†(Nightlife)-Laster¬†wie¬†Schnaps, Teer und Sex – also frei nach¬†der deutschen √úbersetzung von¬†Vice (Laster, Untugend, Verderbtheit etc… Verderbtheit, super¬†Wort eigentlich).

Im Gegensatz zu den Vorg√§ngern er√∂ffnen die frisch gebackenen Barbetreiber¬†erst ab¬†17 Uhr die T√ľren und r√ľcken¬†dabei ins gastronomische Visier Longdrinks, fruchtige Cocktails und sowieso ausschlie√ülich¬†Drinks, “die wir auch pers√∂nlich trinken und feiern”.

Ich glaube, unter so einer¬†Pr√§misse w√ľrde meine J√§germeister-und-Sekt-Bar erst gar nicht laufen (Arbeitstitel “Der Kessler von Wolfenb√ľttel”) und genau deswegen er√∂ffne¬†ich auch keine Bar.

Die XOs machen’s einfach und garantiert besser, setzen¬†f√ľr den fr√ľhen Abend noch ein paar H√§ppchen auf die Karte und schicken zudem von Mittwoch bis Samstag DJs ins Rennen. HipHop ist¬†auch im Vice der Ankermieter,¬†gelegentlich¬†startet man vielleicht mal eine Deep-House-Session, und sowieso wissen wir jetzt¬†alle, wohin diese Reise vielleicht auch manchmal gehen kann, wenn der Vice-Kutter¬†erst einmal richtig in Fahrt ist. Viel Erfolg dabei und einen guten Start.

Vice – Drinks & More
Eberhardstraße 47, S-Mitte
Eröffnung Do, 20. April 2017 ab 17:00 Uhr
Geöffnet ab 17:00 Uhr 

www.facebook.com/vicedrinks

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.