The Soul of KTV 43: Good and bad news

Ja, auch diese Rubrik gibt es noch… auch wenn ich sie zukünftig etwas anders gestalten werde: Anstelle von YouTube-Videos mit Texten, die eh keiner liest, werde ich einfach laufend die Spotify Playlist “The Soul of KTV” mit neuem Zeug bestücken – folgen und/oder immer mal wieder reingucken lohnt also.

An dieser Stelle gibt es dann das Update bzw. den Hinweis darauf und dazu den ein oder anderen Party- und Konzert-Tipp sowie sonstige News.

—-

Hier wären wir schon: Meine The Soul-Reihe ist gut im Oberstübchen angekommen, ich fühl mich wohl, den Leuten gefällt’s und getanzt wird auch. Kommen Sie vorbei, schauen Sie rein – diesen Freitag ausnahmsweise ohne Gast-DJ, dafür im April zum 5-jährigen mit Special und Regenbogen.

The Soul
Fr 03.03.17
Mos Eisley / Oberstübchen
DJ Thorsten W.

Facebook

—-

Monatlich gibt es auch die Burlesque Mini-Revue namens Corso Cabaret in der Corso-Bar, präsentiert von Fanny di Favola. An diesem Samstag begrüßt sie ELLIE MOUSE aus St. Petersburg und ROSE DE NOIR aus Lodz auf der Showbühne. Und im Anschluss gibt’s wie immer Swing, Soul und Beat von Herrn Jäger alias Sentinel-Elmar.

Corso Cabaret
Sa 04.03.17
Corso-Bar

Facebook

—-

Rockin’ Sebastian von der Get Down, der sich erst jüngst in Kolumbien (will ich unbedingt auch mal hin) mit frischem altem Vinyl eingedeckt hat, hat mich auf dieses feine Konzert aufmerksam gemacht:

Die Engländerin Izo FitzRoy spielt nächste Woche mit kompletter Band im zwölfzehn. Sie macht rohen Funk irgendwo zwischen Janis Joplin und Bill Withers und erinnert etwas an Alice Russell. Lohnt sich!

Izo FitzRoy & Band
Do 09.03.17
zwölfzehn

Facebook

—-

Jeden Monat da, jeden Monat gut und straighter als drei mal X: Der The Horse Soul Allnighter von und mit Johannes Marth und Jens-O-Matic ausschließlich mit Northern Soul von 7Inch für Leute mit Tanzschuhen.

The Horse Soul Allnighter
Sa 11.03.17
Goldmark’s
Johannes Marth & Jens-O-Matic

Facebook

—-

Ähnliche Besetzung, musikalisch offener und an anderer Stelle: Der Club Miaow mit den Herren Marth und O-Matic, als Gast Shakin’ Casi aus Leipzig und tanzbar von Soul über Blues bis Rhythm’n’Blues.

Club Miaow
Sa 25.04.17
Rakete
Shakin’ Casi, Johannes Marth, Jens-O-Matic

Facebook

—-

Kommen wir zu den bad news: Letzte Woche ist der Musiker, Komponist und Produzent Leon Ware im Alter von 77 Jahren gestorben. Er gehört vielleicht nicht zu den bekanntesten Soul-Protagonisten, hat aber schon für jeden Künstler produziert, den man in seiner Alltime-Playlist haben sollte – darunter Michael Jackson, Quincy Jones, Maxwell, Minnie Riperton und Marvin Gaye, dessen Mega-Album “I Want You” er z.B. produziert hat.

Unser wandelndes Blackmusic-Lexikon DJ Friction ist bzw. war großer Fan, hat Ware noch persönlich beim Baltic Soul Weekender kennengelernt und gleich zwei Tribute-Mixe gebastelt – Teil 1 ist jetzt raus:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.