Verschiedene Wochenenddinge

So meine lieben Instagram-Entrepreneure, Forex Trader und Dream Fighters, ihr fahrt┬ájetzt alle in eurer geleasten Blenderkarre┬ásch├Ân heim zu Mama und ruht euch mal ne Runde aus vom vielen Erfolg machen. Son Businessplan erf├╝llen ist halt auch anstrengend. Am Montag seid ihr wieder fit f├╝r euren Azubiplatz in der┬áKreissparkasse Dagersheim.

Jetzt ist Wochenende und da feiern die richtigen Unternehmer. Zum Beispiel kann man heute Abend eine Konzertreise ins Kupferstecher unternehmen, da tritt Shacke One auf.

Der tutet folgendes, so die Presseinfo: “Shacke One schickt sich an mit seinem Erstwerk kompromisslosen Berliner Untergrund-Battlerap auf der Deutschrap-Karte wieder fett anzustreichen und sich einem breiteren Publikum vorzustellen.” Jetzt hab ich Angst. Danach thematisch passend der Falk mit seiner Deutschrap Party “Verschiedene Dinge”.

Nachbar Emilio residiert im Mos…

…und im Keller startet die neue HipHop-Reihe Fifty-F├╝nfzig…

…Kid Cut in der Schanke…

…und in der unmittelbaren Nachbarschaft steigt Oxia ab, der schon ewig nicht mehr in der Stadt┬áwar und l├Ąngst┬áziemlich gut in dem DJ-JetSet-Game drin ist…

…und Benjamin Damage ist im Lehmann.

Au├čerdem: Die Eventreihe Recommended (powered by Moritz Esyot und Herr Bauer) gibt ein Comeback im White Noise.

Bei Virginia muss ich immer an die gro├čen Red Room Zeiten um die Jahrtausendwende denken. Da war sie ├Âfters als Vocal-Support f├╝r┬áHouse-DJs gebucht (Tom Novy? – ich wei├č es nimmer). L├Ąngst nach Berlin ├╝bergesiedelt, hat man die letzten Jahre immer wieder Lebenszeichen von ihr geh├Ârt, am bekanntesten wohl der famose Steffi-Gassenhauer “Yours” (auf den sogar wiederum DIE Steffi tanzen d├╝rfte).

Beide Steffi Alben übrigens saugut. Virginia hat letztes Jahr ebenso ein Solo-Album auf Ostgut rausgebracht, hab ich mir aber (noch) nicht geholt.

Um die Ecke im Romantica wird gestreichelzoot…

…und dann ist Samstag, started from the bottom und das in der Corso. Happy Crypt und Happy Device, seit sechs Jahren in der Corso mit All you can eat am Start.

Im Kupfer ist irgendwas mit Because we live it (klingt bissle nach believe in yourself) und Torch aka Haitian Star und nat├╝rlich Retrogott, immer gut.

In der SL sind die Gurls…

…und 1210 gibt┬┤s Schorle

…und im Mos spielt die Band Rhythm is a Dancer “handgemachten Impro-Techno”…

 

…im Romy der Kr├Âcher, den kenn ich, der ist gut (fei echt jetzt, seit seinem SEMF Set 2011 lass ich nix auf den kommen)…

…und die Ansage im Romantica ziemlich schn├Ârkellos:

Thorsten ist am Samstag im Kottan und ich bin heute Abend garantiert auch im Kottan, aber nur zum rumstrollen und schei├če labern. Morgen privat unterwegs, wie so Journalisten auf… ihr wisst schon. Happy Weekend und alles Gute.

4 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.