Pächterwechsel im Schocken

Pächterwechsel im Schocken nach über 13 Jahren: Zum 1.1.2017 haben Ralf Bauer und Ninette Sander den Dreistöcker am Hirschbuckel, eingezwängt zwischen City Department und Proton, an neue Betreiber abgegeben.

Das kam überraschend und kurz gestaunt, weil man erst im vergangenen Herbst das UG ausgebaut hat. Ralf Bauer meinte auf Rückfrage und Begründung zu diesem Schritt, die Miete hätte in den letzten Jahren schwer angezogen und für ihr Konzept alles immer schwerer realisierbar. Ralf und Ninette fokussieren sich jetzt verstärkt auf ihr Bar-Club-Duett White Noise im Schwabenzentrum.

Die hohe Miete scheint die neuen Betreiber nicht abzuschrecken, das Schocken mehr oder weniger so fortzuführen wie bislang – so zumindest die Aussagen in der StZ. Das Team wurde komplett übernommen, im Frühjahr stehen Renovierungsarbeiten bei Look und Technik an. Außerdem möchte man vermehrt auf Live-Musik setzen und dabei viele Genres bedienen sowie das Tagesgeschäft unter der Woche ausbauen.

Die größte Änderung dürfte wohl der neue Name sein, der demnächst gemeinsam mit den Gästen über die sozialen Netzwerke gefunden werden soll. Spätestens ab Juli 2017, so ist es vertraglich geregelt, heißt das Schocken anders. Vielleicht Panik? #zweifuffzig

Ach ja, immer wieder gut:

6 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.