Wochenende high five

Jetzt reicht’s dann aber auch mal für dieses Jahr. Mir zumindest. Ich bin mit einem Hoden im Weihnachtsurlaub und hoffe, der andere zieht bald nach. Apropos-Überleitung:

Unsere ist erst am 7.1.2017. Wir bloggen live auf Top Magazin Stuttgart, haben die U2, U3 und U4 gebucht. Klatsch ab und high five, auch an diesem Wochenende im People, man feiert fünfjähriges Jubiläum.

Alles Gute an die Founders von “Explosion”, “hör ma’ zu” und “gib mal Gas” und “All I do is win” sowieso.

Ich habe heute frei und trinke meinen traditionellen einen Weihnachtsmarkt-Glühwein, Herstellungskosten 15 Cent – der Liter. Wahrscheinlich ist Glühweinstand eines der besten Geschäftsmodelle dieser Erde. Danach abklatschen im Kottan, ist doch logo, aber ganz gechillt, weil Morgen ist ja SEMF.

Jetzt ist aber noch Freitag und die Südklang-Gang ist im Kowalski…

…und im Oberstübchen ist die Good to know you mit Disco und House und Leberwurst…

…Leberwurst könnte ich auch mal wieder kaufen. Dem Beard-Boys Thorsten und TKZ aka Territory sind in der Corso Bar…

…während Divi zu seiner Rapfilm ins Kupfer einlädt…

…und Skully wieder mit geilem Flyer und Mützenclassic im Jones.

Den Samstag kann man in der Corso mit Cabaret starten…

…oder natürlich gemütlich im Ridmueller, Top Solo gemalt von Transit-Andi, ganz arg herrlich…

…im Zollamt steigt die letzte Wuk & Wild…

…in der Schräglage feiert man Socken von Stance, gute Socken, sehr gute Socken, das sind ja wohl wirklich die allerbesten Socken seit Falke und Burlington (Influencer des Jahres)…

..und dann, na klar: SEMF.

Ich freu mir schon wieder ein paar Löcher in Po wie damals die Beginner und sowieso auf die Party mit Raver-Reimi und Benny After Auer.

Absolutes Kontrastprogramm zum Megarave auf der Messe gibt’s im kleinen Tatti…

…im Romy setzt man auf folgende Acts…

…und im Mos ist die 4etage Crew zu Gange…

…und im White Noise erwartet man Oskar Offermann.

Bisschen cloudy noch im Kupfer…

…und wer noch will und kann, im Toy und Kowalski finden die SEMF-Afterhours statt.

Happy Weihnachtsmarkt und alles Gute.

3 Comments

  • TKZizzla sagt:

    Was bedeutet eigentlich bei techno acts das “(Live)” ?

    Mixen die das live und quasi unikat oder wie?

    oder spielen die dann einfach in echt und farbe 9min lange lieder ab?

  • kutmaster sagt:

    “Hi, I’m David Guetta, watch me push some buttons and raise the Penis-Banner!”

  • martin sagt:

    glaub thorsten hat bzgl live und techno schon mal einen ganzen beitrag verfasst. live ist in dem business auf jeden fall ein sehr dehnbarer begriff. die einen spielen “live” hinter einem riesigen maschinenpark (und improvisieren z.b. jeden track), die anderen sind schon “live” wenn sie ein kleines touchpad dabei haben 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.