Baustellenreportage Mos Eisley – Wiederöffnung am Samstag

Im Westen gibt´s ne Gastro, wenn ich da reinlaufe, denk ich mir immer: Ja, hier mufft’s so ein bisschen, man könnte mal nach 20 Jahren durchkärchern. Durchbrefen. Seid ihr auch so Bref-Fans? Bref Power Fettlöser? Also ich bin ein voller Bref-Fan. Markentreue. Bref ist meine Lieblingsmarke nach Ensinger und Jägermeister.

Das Mos Eisley hat zwar noch keine 20 Jahre auf dem Buckel, aber 16 sind es jetzt auch schon wieder und man hat den vergangenen Sommer genutzt, um genau das zu machen: Die ganz großen Bref-Sprüher ausgepackt und kernsaniert. Unten und, jetzt neu, auch oben, schon bekannt von der einen oder anderen Abriss-Baustellenparty vor dem Umbau.

Die Renovierung lief laut Betreiber Axel etwas nach dem Motto “wenn du einmal einfängst”, “das Haus ist alt und dann haben wir gleich noch die Elektrik gemacht, das war so nicht geplant” “und hier oben ist es eigentlich ein Neubau”. Der Brandschutz. Der Schallschutz. Ihr arbeitet ja eh alle aufm Ordnungsamt und kennt das Game.

Der Stress hat sich gelohnt. Das Mos Eisley all new zeigt sich luftig, freundlich und hell, ich hatte es als etwas dunkel in Erinnerung. Die neue Treppe verbindet EG, in der wie eh und je ab 17 Uhr Essen serviert wird und am Wochenende Frühstück, und das neue OG, in dem früher einmal vier Hotelzimmer eingezogen waren, das Urkonzept vom Mos. Gerade Künstler haben das Angebot aufgrund überaus fairer Check-out-Zeiten sehr gerne genutzt.

Im OG aka Oberstübchen wurde alle Wände rausgehauen, eine Bar und neue Fenster reingezogen und man bekommt hier neben Drinks und Musik, mal vom DJ, mal auch live, bestes Rotebühlplatz-Kino geboten. Vielleicht sichert sich Setzer einen Stammplatz. Oben darf geraucht werden und man will regelmässig gute Musik bieten, so die Ansage, aber man sei natürlich kein Club.

Bei der Einweihung am kommenden Samstag gibt´s garantiert gute Musik und getanzt wird: Denn Emiliofeiert sein 25-jähriges DJ-Jubiläum und Skully 20 Jahre Auflegen. Hauptsponsor Kangol, natürlich.

emil-jubi

3 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.