Streit bei Foreigner Konzert: Polizei Mainz Poesie

Ned schlecht, die Polizei Mainz. 

Dienstag, 09.08.2016, 21:25 Uhr Bei einem Rockkonzert in der Zitadelle kam es gestern Abend zu einem Streit unter drei Zuschauern. Zwei Zuschauer beanspruchten wegen ihrer angeblichen TanzkĂŒnste sehr viel Platz/FlĂ€che unter den anderen Zuschauern. Es kam zu einem zunĂ€chst verbalen StreitgesprĂ€ch, welches dann mit einer Kopfnuss und entsprechenden Verletzungen bei einem der Beteiligten endete.

Um es in der Sprache der agierenden Musiker auszudrĂŒcken:

In der Unusual Heat gestern Abend im Moonlight kamen sich drei Foreigner zu nahe. Nach Inside Information spielten zwei der drei durch ihr Tanzen den Agent Provocateur und es kam zu Head Games mit einem Umstehenden, der sich durch das platzgreifende Tanzen belĂ€stigt fĂŒhlte. Nachdem alle Beteiligten auf ihrem Can’t Slow Down bestanden, wurde Urgent die Polizei gerufen, die wiederum einen Rettungsdienst verstĂ€ndigte. Die Verletzungen wurden vom Rettungsdienst mit einem Beutel Cold As Ice gekĂŒhlt, damit der Verletzte keine Double Vision sieht. Im Einsatz waren 4 Polizeibeamte. Ob die StreithĂ€hne am Schluss des Konzerts” I want to know what love is”, gemeinsam mitsangen ist nicht ĂŒberliefert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.