Shore, Stein, Papier: HipHop Open 2000

Kombl Philip hat mich auf Shore, Stein, Papier (“Erzählungen aus einem Leben inmitten von Frühstücksblech und Affen, Kokarausch und Wahn, Beschaffungskriminalität und Drogendeals, Knastschlägerei und Flucht”) gebracht, von dem ich bislang noch nie gehört habe.

Macht der Osnabrückner schon seit ein paar Jahren, hat auch den Grimme Online Award Publikumspreis 2015 geworden, und eine Folge handelt von seinem Ausflug zum ersten HipHop Open im 2000 auf dem Pragsattel beim heutigen Theaterhaus. Geht (natürlich) um Gras und seine Begegnung mit der Stuttgarter Polizei.

In der Folge 256 war er im 0711 Club und trifft Afrob:

1 Comment

  • stadtteil sagt:

    shore stein papier ist schon ziemlich cool. bin darauf letztes jahr gestossen, als ich die grimmepreis gewinnerliste durchgekuckt habe. die ersten 200 folgen hab ich schon durch, den rest kuck ich dann nächsten winter, wenn das wetter nicht mehr zu draussen sein animiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.