WIZO denn eigentlich nicht?

Kackscheisse. Heutzutage kann man nicht mal mehr “Deutschpunk” sagen ohne, dass dies in allgemeiner Verwirrung endet. Auch weil Turbostaat, Oma Hans, Abfukk, Krank, Pisse, ZSK oder eben WIZO halt völig verschiedene Paar Stiefel sind. WIZO aus Sindelfingen kann’s irgendwie egal sein – die machen halt ihr Ding. Im August werden WIZO ihre neue Platte “DER” veröffentlichen und am 9. Dezember spielen sie im LKA.

Bislang gibt’s mit “Verwesung” (siehe oben) und “Adagio” (siehe unten) … orr, jetzt is mir schwindelig … bereits zwei Songs der Platte zum öffentlichen Abkulten, Doof – oder Egalfinden. Prognose: Wer WIZO früher schon mochte, wird sich mit etwas Nostalgie und einem “Hach!” ein bisschen freuen. Alle anderen: mal gucken, gähnen oder gar nix.

Beide Lieder: altmodisch im besten Sinne – aber was willste machen, wenn sich die Themen nicht ändern und alte WIZO-Böller wie “Kopfschuss” oder “Raum der Zeit” noch immer tagesaktueller sind als der Liveticker von Die Zeit. Das ist nicht die Schuld von WIZO.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.