Stallwächterparty 16

IMG_8719 Kopie

Wie schon im letzten Jahr war ich auch diesmal vom Landesmarketing im Staatsministerium Baden-Württemberg (hochtrabender Titel für nette Leute) zur alljährlich stattfindenden Stallwächterparty in die Landesvertretung des Landes Baden-Württemberg nach Berlin eingeladen.

Was ist die Stallwächterparty? Kurzer Remix vom letzten Jahr: Die Stallwächterparty findet seit 1964 jedes Jahr statt, zunächst in Bonn, um die Sommerpause etwas aufzulockern. Aus einer kleinen Grillparty mit 80 Leuten wurde eine riesiger Event in Berlin, bei dem heutzutage 1.500 Gäste bewirtet werden, vor allem Politiker, Angestellte aus dem Politikbetrieb, Leute aus der Wirtschaft und Journalisten.

In diesem Jahr waren ein paar Sachen anders, zum Beispiel, dass es schon am Tag zuvor ein Abendessen zum Kennenlernen im Sage Restaurant (gehört zum Sage Club, Oldschool Berlin Nightlife) gab und einen Tick zu bemüht Berlin war. Dafür war das Essen genau so gut wie der Service unfreundlich. Ditte is Berlin, wa.

Die nächste Neuerung fiel ins Auge, als ich – natürlich – zu spät zum Essen eintraf. Wo im letzten Jahr vor allem Social Media Experten, Information Architects und Twitter-Dozenten dabei waren, sah ich mich jetzt von Menschen umringt, die nicht nur gefühlt halb so alt waren wie ich.

Man wollte bewusst eine jüngere Zielgruppe ansprechen, erklärten die Stami-Leute. Und die waren vertreten in Person von Lifestyle- und Fashionbloggern und -bloggerinnen, von denen ich zugegeben nur Herrn Schiller kannte. Unter anderem war auch die eher “politische” Mervy alias primamuslima dabei, mit der ich mich sehr gut unterhalten habe.

Und jetzt: mein Twitter- und Instagram-Recap:

Gleich am ersten Abend mit Schiller abklatschen und ab zum Hood Check.

Zum Dank macht er gleich nen Promishot mit Andreas, Leiter des Landesmarketing, Praktikantin und SMS-schreibendem CSU-Volontär.

Aber Rache ist süß und Zeiten ändern sich. Im letzten Jahr gab’s noch Blicke und Sprüche wegen Bart und fehlenden Socken, diesmal fielen nicht mal rote Sneakers auf.

Er Erfolg ließ nicht lange auf sich warten: Noch vor offiziellem Opening dominierten wir die Social Media Wall.

Erster Promishot des Abends.

Exklusiv und (fast) nur hier: Der Tweet von Schiller, der auf der Social Media Wall zensiert wurde.

Und dann wurde der Shit langsam real. Ich mein: Man muss nicht pathetisch und sollte nicht politisch der gleichen Meinung sein, aber immerhin ist das die mächtigste Frau der Welt.

Oh-oh, die Spannung steigt…

So. Das war meine Perspektive. Ich hatte weder das nötige Equipment noch die richtige Ausgangsposition…

… im Gegensatz zu so manchem Blogger-Kollegen.

#stallwaechterparty #bestesfotodesabends #iphonenerds @bwjetzt

Ein von marykathie (@marykathie) gepostetes Foto am

Wenn man ein Krönchen auf hat bekommt man halt sowas.

Zur Versöhnung gab es dann gegen später noch Händeschütteln und ein Gruppenfoto mit dem “MP”. Und nein, was die Maultaschen-Typen auf dem Foto machen, weiß ich auch nicht.

Ansonsten, der Vollständigkeit halber, habe ich u.a. mit Wolfgang Schäuble, Thomas Strobl, Cem Özdemir, Muhterem Aras, Steffen Seibert und Renate Künast deutlich mehr Leute aus dem Politikbetrieb gesehen bzw. erkannt als im letzten Jahr. Außerdem waren noch die Prenzlschwäbin (aha), Ingo Nommsen mit Sarah Knappig (ähöm) sowie die schwäbischen Scherzkeks-Instanzen Christoph Sonntag und Michael Gaedt da. Nur Günther Oettinger hat in der Komiker-Runde diesmal gefehlt.

Wer noch mehr sehen und hören will, dann unter #bwjetzt und #stallwaechterparty filtern.

3 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.