Premiere: Dance for Good im Theaterhaus

Heute Abend feiert das Tanz- und Theaterstück “Identity – Dance your fears away” Premiere im Theaterhaus (sold out, morgen ebenso). Die Aufführung ist sozusagen das große Finale des Jugendprojekts Dance for Good!, vor einem Jahr gestartet vom Theaterhaus Stuttgart in Koop mit der Mercedes-Benz Bank. 

Im Rahmen des Colours-Festivals wurden im Sommer 2015 bei einer Tanz-Spenden-Aktion auf dem Rotebühlplatz gut 25.000 Euro eingesammelt und die Bank erhöhte auf 50.000 Euro. Der Erlös floss “in ein integratives Tanzprojekt von Eric Gauthier und dem Theaterhaus Stuttgart mit 60 sozial benachteiligten Jugendlichen und jungen Flüchtlingen Stuttgart”, so damals die Pressemitteilung.

Die Jugendlichen treffen seit seit April 2016 zu gemeinsamen Tanz- und Theaterworkshops und wurden, neben der theater- und tanzpädagogischen Begleitung durch Theaterhaus-Kulturvermittler, von Schauspieler des Theaterhausensembles sowie Eric Gauthier und seinem Team auf ihren heutigen gemeinsamen Auftritt vorbereitet.

Gemeinsam mit Rainhardt Albrecht vom Büro 75a hat unser Kollege (Kai Thomas) Geiger den Prozess die letzten Wochen filmisch begleitet und dokumentiert. Die ersten drei Kurz-Episoden sind online und es folgen noch zwei.

Die Aktion nochmals zusammengefasst.:

danceforgood

Und der Theaterhaus-Klappentext:

IDENTITY – Dance your fears away
Dance for Good! – Ein Jugendprojekt des Theaterhaus Stuttgart in Kooperation mit der Mercedes-Benz Bank

Die Identität eines Menschen kann am einfachsten über dessen Fingerabdruck festgestellt werden. Doch was sagt dieser Fingerabdruck über einen Menschen aus? Steckt hinter dieser Fassade nicht viel mehr, was den Menschen ausmacht, was ihn von anderen unterscheidet oder ihn mit anderen verbindet?

Rund 50 Jugendliche aus Stuttgart und geflüchtete Jugendliche treffen sich seit April 2016 zu gemeinsamen Tanz- und Theaterworkshops. Die Frage nach der eigenen Identität eint dabei die so unterschiedlich zusammengesetzte Gruppe: Wo kommen wir her? Wem fühlen wir uns zugehörig? Haben wir gemeinsame Werte? Was macht uns eigentlich aus? Und wie können wir zusammen leben, mit all dem Fremden, das wir nicht kennen? Vor dem wir Angst haben?

In der rund dreimonatigen Probenzeit suchen die Teilnehmer Antworten auf diese Fragen – kreativ und mit den Mitteln von Theater und Tanz. Und so erwartet uns nicht nur eine spartenübergreifende Tanz- und Theateraufführung, sondern wir werden auch Zeugen eines Prozesses: Wie aus Fremden Freunde werden, die ein gemeinsames Ziel verfolgen und am Ende Hand in Hand auf der Bühne stehen.

Neben der theater- und tanzpädagogischen Begleitung durch Theaterhaus-Kulturvermittler bringen Companymitglieder von Gauthier Dance und ihr künstlerischer Leiter Eric Gauthier sowie Schauspieler des Theaterhausensembles ihre kreative Kompetenz mit ein. Sie alle bereiten die Jugendlichen auf ihren gemeinsamen Auftritt vor.

Entstanden ist diese Aktion aus der Dance for Good! – Initiative der Mercedes-Benz Bank während des COLOURS – International Dance Festival 2015, bei dem 50.000 Euro für ein soziales Kulturprojekt ertanzt wurde. Der das Projekt begleitende Sprachkurs für die teilnehmenden Geflüchteten wurde ebenfalls aus diesen Mitteln finanziert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.