The Soul of KTV (41): The Soulful Mix Vol. 4 “Summer Breeze”

soulful_mix_summerbreeze

Das nächste The Soul Special: Der vierte Teil meiner Soulful Mix-Reihe, wie im letzten Jahr schon mit einem Sommer-Special: Summer Breeze. Und hier Track-by-track:

1. The Isley Brothers – Summer Breeze

Der namensgebende Song, obviously. Wunderschön vom Intro bis zum Gitarrensolo, irgendwo zwischen Soul, Funk und Songwriter. Selten so viel Sommer in einem Song gehabt.

2. Wahoo – Sun In My Candlelight

Aha! Wahoo ist ein Projekt von George Levin und Dixon, musste ich auch erst mal nachlesen. Schön entspannter Sommer-Song.

3. Bob Marley – Sun Is Shining

Ja, Reggae muss natürlich mit. Ist ja Sommer per se. Den Track von Bob Marley kennt man wahrscheinlich aus den 90ern vom Remix von Funkstar Deluxe.

4. Horace Andy – Ain’t No Sunshine

Ein Klassiker, in doppeltem Sinn. Zum einen natürlich absoluter Klassiker von Bill Withers, zum anderen eines der bekanntesten Beispiele für Reggae Soul – Soul Songs, die von Reggae Künstlern gecovert wurden, hier Horace Andy. Zu dem Thema habe ich neulich in Kumpel TKZs Rootikal Radioshow ein Special gemacht – hier zum nachhören.

5. Bill Witheres – Ain’t No Sunshine (Lido Remix)

Und gleich noch eine Version hinterher, der Remix von Lido geht grad bissle durch die Clubs. Drückt gut, hat Schowi neulich morgens um halb 5 in der Schräglage gespielt und hat funktioniert.

6. Quincy Jones – Summer In The City

Einer der Sommer-Songs: Quincy Jones überragende Version von “Summer In The City”, im Original von The Lovin’ Spoonful. Hier tropft der Schweiß automatisch auf den Asphalt.

7. The Pharcyde – Passin’ Me By

Ja, und bissle berühmt gemacht haben den Track The Pharcyde mit dem ebenfalls ziemlich guten Alltime-Classic Passin’ Me By. So geht sampeln.

8. De La Soul – Sunshine

Als nächstes ein eher unbekannter Track von De La Soul, die ja erst jüngst ein neues Album rausgebracht haben (noch nicht gehört), vom Stakes Is High Album.

9. Tom Scott – Sneakin In The Back

Reingenommen hab ich den Tom Scott-Track wegen des Samples im danach folgenden Lied – mir ist er aber durch den Track “Blue Lines” vom gleichnamigen ersten Massive Attack Album bekannt.

10. Guru & Solar – Look To The Sun

Wie gesagt – hier auch schön eingesetzt der Sample. RIP.

11. Marley Marl feat. Roy Ayers – Hummin’ In The Sun

Im Original vom von mir hoch geschätzten Roy Ayers schon sehr schön und musikalisch, hier mit Marley Marl zusammen für die The Beat Generation-Reihe noch etwas aufgefrischt.

12. Mark Ronson – Summer Breaking (feat. Kevin Parker)

Das Uptown-Special-Album von Mark Ronson lohnt sich echt mal durchzuhören – da sind neben Uptown Funk echt einige Perlen zu finden, so wie diese.

13. Jazzy Jeff & The Fresh Prince – Summertime (Yam Who Edit)

Den Klassiker aller Sommer-Klassiker kann man auch mal hochpitchen, hier noch schön mit “Ain’t No Stopping Us Now” von McFadden & Whitehead zusammengebracht.

14. Kon & The Gang – Sunlight

Neulich eine sehr interessante Doku über Michael Jackson von Jackson 5 bis Off the Wall gesehen. Hier hat jemand “Rock With You” vom Album Off The Wall auseinandergezupft und einen schönen Sommerdiscogroove draus gebastelt.

15. PillowTalk – Sunny

PillowTalk sind ja bekannt dafür, Soul-Classics mit House zu kombinieren – und zwar keineswegs abgedroschen. Hier eine wirklich fantastische Version von “Sunny” von Bobby Hebb, ein Song, zu dem es in den 90ern eine 2-teilige Compilation nur mit Coverversionen gab.

16. James Brown & Dee Felice Trio – Sunny

Und ich bin mir ziemlich sicher, dass diese Version auf einer der Compilations drauf war. Was ein Arrangement! Hört euch das mal an!

2 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.