Happy Birthday geile Geige

geiger

Heute ganz gro√üer Eventtag bei KTV und absolut kein Aprilscherz: Geige feiert runden Geburtstag, sie haben die Wahl ob 20 oder 30, und ich 15 Jahre Selbstst√§ndigkeit. W√§re ich ein Soft-Opening, w√ľrde ich mir Ballons um die #zweieurofuffzich-Eingangst√ľre h√§ngen.

Geiges Gebi ist nat√ľrlich die wesentlich wichtigere Veranstaltung, ein Happening der Spitzenklasse f√ľr echte Gourmeggles. Geige, da f√§llt mir nur geil ein. Ein echter Kessi-Ficki. Aufgewachsen dort, wo andere Urlaub machen und wo die Welt noch in Ordnung ist. M√∂hringer-Stadtkindi der ersten Stunde. Und was f√ľr eins, hurra hurra, die M√∂hringen brennt.

We love Geige. Der Erfinder der S√§tze ‚Äěmuss ich mal raussuchen‚Äú und ‚ÄěHamburg ist das bessere Berlin‚Äú, die er sich l√§ngst unterarmtattoowiert hat und nur am Amici, Cavos oder H’u’go’s vorzeigen muss und sofort keinen Tisch bekommt. Daf√ľr immer im L.A. Signorina. Und im Condesa. An beiden sollte man eigentlich ab heute an einem Tisch oder an der langen Holzbank ein ‚ÄěGeiger‚Äú-Messingschild anbringen. Seinen personalisierten Stammplatz. Er h√§tte ihn sich verdient wie Porno-Enzo bei den Kickers.

Kollege Geiger, der waghalsige Wortakrobat. Der magische Satzjongleur. Ein verl√§sslicher Zeilendrescher wie der John Deere W440. Sollte es eines Tages keinen Duden und kein Interweb mehr geben, Geige h√§tte alle W√∂rter im Kopf. Und noch viele mehr. Diesen Mann muss man buchen. F√ľr 55 Euro/Stunde oder gerne mehr. Einer meiner Faves aus den letzten Wochen:

Die Litfasss√§ulennackichmacher waren einsilbig, aber in dieser einen Silbe sehr freundlich. 800 S√§ulen g√§be es in Stuttgart und 20 Jahre Werbung w√ľrden sie da gerade runterkratzen. 20 Jahre! Muss man sich mal √ľberlegen. Da ist doch bestimmt noch was gut. K√∂nnte man die ein oder andere Peter Stuyvesant Reklame recyceln und nochmal aufh√§ngen. Der Duft der gro√üen weiten Welt wird ja nicht schlecht.

Der Duft der großen weiten Welt wird ja nicht schlecht! Wie gut ist das denn? Das ist extrem gut, sage ich ihnen.

F√ľr solche S√§tze muss deine Festplatte gut ge√∂lt sein. Sonst geht das nicht. Sonst wird man nicht der erste und beste Einkaufszentrumsreporter der Welt. Das Ressort hat er einfachhalber selbst erfunden. Nicht beim Spiegel, nicht bei der S√ľddeutschen, nicht bei der ZEIT – den leisten wir uns, hier auf Deutschlands gr√∂√ütem Schmuddel-Blog!

Kollege Geiger, der Flaneur. Von der Hauptst√§tter Stra√üe nach Heslach und wieder zur√ľck. Nach Stuttgart-Ost k√∂nnte er auch mal gehen. Ich werfe, die g√∂nn ich mir zu Feier des Tages, f√ľnf Euro ins Phrasenschwein und sage: Du siehst die Welt mit anderen Augen. Du siehst vieles, was andere √ľberhaupt erst gar nicht sehen oder nicht sehen k√∂nnen und wollen. Oberfl√§chenkratzer Geige.

Geige, der Br√ľhaufsteher: Immer am rumbl√∂deln. Letzte Woche wieder beim Bloggerausflug zum Legendenclub. Alle posen fachm√§nnisch und produzieren saukluge S√§tze, wir reden derweil Bahnhof und schieben uns Grimassen zu. Wie im Kindergarten. Wie in der Schule, letzte Reihe. Wie ganz hinten im Bus nach Schullandheim. Rumalbernd durch das Leben ziehen ist eben immer sch√∂ner als mit bierernster Fresse. Geige hat das Prinzip verstanden.

Geige, der Head of: Kreativit√§t nonstop. Immer eine Idee im vollgeladenen Magazin (‚ÄěMan k√∂nnte doch…‚Äú), und die ist halt meistens gut. Kenne nicht viele solche Menschen. Einziger Wermutstropfen: Geiger und ich kennen uns leider viel zu kurz. Erst f√ľnf Jahre.¬†¬†Was sind schon f√ľnf Jahre. Die ziehen in unserem Alter durch wie das Kokain in den einschl√§gig bekannten Stuttgarter Kokain-Wirtsh√§usern. Darauf heute Abend nicht nur einen Vermouth.

Als wir vor einigen Jahren gemeinsam einen Job rausgeigerten, bei dem ich ihm zuarbeiten durfte, hat er mich kurzerhand ‚ÄěJuniorgeige‚Äú getauft. Da war ich wirklich stolz. Vielleicht auch weil ich noch nie einen Berufstitel hatte. Juniorgeige war ein Guter.

Manchmal denke ich, ein paar Jahre mehr mit Kai Thomas hätten mir nicht geschadet. Das Gute jetzt: Wir haben noch einige vor uns. Viele hoffentlich.

Happy Birthday, Geige, Wunderkerze rein ins Craftbeer und alle ab ins Gerber. Ballons holen.

Der DJ

P.S.: Mein Fernseher ist Full HD.

5 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.