Neu: Breitmeyer City Soccer *

IMG_0555

* (und eigentlich auch ein kleiner Flug über die Stuttgarter Handelslandschaft damals und heute, wo wir gerade dabei sind.)

Support your local fussi store. Sport Breitmeyer, Ex-Calwerstrasse, ist da raus und hier rein. Hier ist Marienstrasse, vis-a-vis des Einkaufszentrums der Herzen, dem Gerber, da oben, Paulinenbrücke, im ehemaligen Vidirent.

Wir haben gelernt: video killed einerseits the radiostar, aber Netflix andererseits auch the Videothek. Was mache ich denn jetzt mit meinem abgegrabbelten Vidirentausweis? Gildet glaub nur noch in Gablenberg, aber da ist man ja praktisch nie, außer wenn man muss und am Römerkastell, die Vidoethekensubkultur der Stadt aufrecht erhaltend.

In dem Vidirent Marienstrasse war ich aber praktisch auch nie, wie in Gablenberg. Außer mal ne WII ausleihen, um mit der dann downgrade-technisch ein ganzes Wochenende Super Mario I zu spielen. Stand da nicht immer die komische Plastikfigur von Lara Croft rum?

Lara Croft – hat das eigentlich irgendjemand geguckt/gespielt/gutgefunden? Achtung, in Drei…Zwei…Eins…Jetzt…kommt Hotte um die Ecke und sagt: „Lara Croft, voll super. Als Film, als Spiel, als Frau“. Wetten?

Was passiert eigentlich in dem anderen Ex-Vidirent, Wilhelmstrasse? Weiß das vielleicht jemand? Was wisst ihr denn eigentlich überhaupt? Chef, können wir hier bitte ne Miniserie starten: „Vidirent Ladenflächen – was wir bisher wissen und was nicht“?

Denn, die Räume Wilhelmstrasse, Rewe, Weinstube Vetter, Kreisverkehr, die stehen ja irgendwie auch schon lange leer und ich hab mich immer gefragt, was man wohl mit so einem Grundriss anstellen kann. Große Souterrain-Fläche mit Wendeltreppe.

Da fehlt mir echt die Fantasie, außer jetzt vielleicht für nen Elektro Arlt, der von unten nach da oben zieht, weil die Mieten günstiger sind und er Parkplätze anbieten kann, oder so. Im Untergeschoss könnten dann ja so Physikwerkstudenten sitzen und den ganzen Tag löten.

Wie früher beim Radio Dräger, als der noch in der Sophienstrasse war. Da hat man sich immer kaum reingetraut, weil man wusste: selbst wenn du nur eine Mehrfachsteckdose brauchst – oder eine Schwarzlichtbirne – wird dich ein Geek im weißen Kittel mit sehr viel Dioptrin anschauen und fragen: „4 Ohm oder 8 Ohm“. Und du wirst darauf keine Antwort wissen.

Breitmeyer2

Aus der Moderedaktion: Bei den aktuellen Lippenstiftfarben dominieren diesen Sommer Blueberry Kiss und Dark Purpur.

Beim alten Breitmeyer hat dich dagegen niemand nach deinem Widerstand gefragt, nur nach deiner Schuhgröße. In der Calwerstrasse war das Sortiment lange Zeit oben Fussi unten Ski.

Der Vater einer Bekannten ist da im Untergeschoss mal beim Anprobieren von Skistiefeln und dem Austesten der Vorlage mit den Worten „Karen, heb me“ in die Kleiderstangen mit den Anoraks gefallen, weil Karen ihn eben nicht mehr heben konnte.

Wo kauft man denn heute seine Ski in dieser Stadt? Und wo seine Snowboards? Sportarena? Sport Scheck? Grüne Wiese Decathlon? Lange Strasse war glaub mal der letzte Stuttgarter Skishop. So n Spezialladen, nur Designerski, gehörte meines Wissens zum Bergland, das es so ja auch nicht mehr gibt (Nachfolgerladen Bergwerker, Ecke Silberburg/Augusten).

Nichts gibt’s mehr. Windsurfing Boutique Olgastrasse, den frühen Stylomaten am Schwabtunnel, bei dem die Kids mehr rumhingen als kauften, Bikes & Boards hat sich ja auch mehr auf Ersteres konzentriert und kann sich dann den Zusatz aus dem Namen streichen. Nur das Kollektiv gibt’s glaub noch, oder? So ein bisschen im Off, am Ende des Ziehwegs Leuschnerstrasse.

Möglicherweise kauft man heute sein Wintersportgerät ja wirklich direkt im Skigebiet. Neben der Schirmbar bei Intersport Wiesmüller. Zusammen mit der witzigen Eisbär® Mütze mit eingenähter Langhaarperücke.

Oder dann doch wie alles im Interweb. Vielleicht bestellt man ja vier Paar Ski, fährt sie einen Nachmittag und schickt drei zurück. In so ellenlangen Zalando-Kartons.

Neulich hab ich erst erfahren, dass Foto-Nerds das wohl so mit Objektiven handhaben: dass man sich mehrere des gleichen Herstellers und Modells bestellt, weil die sich irgendwie in der Lichtbrechung oder Ohm-Zahl oder so unterscheiden.

Dann fotografiert man mit allen und behält das beste. Wenn man das wohl zu oft macht, fliegt man bei amazon angeblich aus dem Fotoprogramm. Was auch immer das schon wieder ist. Die Geheimzirkel unserer Zeit.

Breitmeyer1

Da war die Welt noch in Ordnung. Messi sah noch nicht aus wie 14 und Hleb noch nicht wie 42.

Jetzt, wo kauft man Trikots? Beim fliegenden Straßenhändler vor dem Stadion, klar. Im Antalya-Urlaub mit VfF Stuttgart Schreibfehler. Oder eben beim Experten. Dem Breitmeyer City Soccer zum Beispiel. Die sind tatsächlich top sortiert, was das angeht. Alle Spiele, alle Tore, viele Vereine. Und einen 1a Flockservice.

Letzte Saison hab ich ein VfB Trikot geschenkt bekommen. Diese Saison wäre es mir fast lieber gewesen. Ich finde die todschick mit dem durchgehenden Brustring und tatsächlich das rot/rote Auswärtstrikot am besten.

Andererseits ist das in dieser Saison ja mehr denn je wie ein umgekehrter Ugg-Boot mit dem VfB Trikot: beim Uggstiefel sagen alle, der sei hässlich, aber enorm praktisch. Das VfB Trikot dagegen ist bildhübsch, aber halt super unpraktisch, weil es den Träger aussehen lässt, als habe er keine Ahnung von Fußball.

Und am Ende wüsste man ja wieder nicht, was man sich denn von Breitmeyers Top-Flock-Service hinten drauf schreiben lassen sollte. Großkreutz? DiDiva? Ich möchte zum Beispiel auch Robbie Kruse weder auf dem Rücken noch auf dem Platz stehen haben.

Breitmeyer4

Willkommen Artem Kravets. Der ukrainische Angreifer bekommt die Rückennummer 23.

Letztes Jahr sollte ich mir als Bonus noch aussuchen, was auf meinem Trikot stehen soll. Und einem geschenkten Gaul schaut man ja nicht…, einem geflockten dagegen schon. Ich konnte mich dann in meiner ganz persönlichen Endrunde nicht entscheiden zwischen:

10 Enzo Marchese

33 Pavel Pogrebniak #ironieaus

und

ALLES, nur nicht Harnik.

Seitdem ist es hinten leer. Und hängt bei mir neben zwei Kickers-Trikots aus der Peterstaler Ära, die ja auch mal Sponsor waren. Eines davon hat mir der Spieler Hofacker (7) persönlich geschenkt, nachdem er schon lange nicht mehr der Spieler Hofacker sondern der Versicherungsmann Hofacker war.

Ein Job hat uns beide zusammengeführt und als er erfahren hat, dass ich großer Fan seines alten Arbeitsgebers bin, hat er mir zum nächsten Termin sein Original-Trikot mitgebracht, das – obwohl Robert Hofacker recht klein ist – mir viel zu groß ist.

Daneben auf der Kleiderstange hängt ein SC Freiburg Trikot. Zehnder Wärmekörper steht drauf und es stammt aus der Zeit als sie das erste Mal aufgestiegen sind, mit Volker Finke und dem Beinamen „Breisgau-Brasilianer“.

Nach wie vor schlägt für den SC Freiburg ein Teil meines Herzens. Und wenigstens dieser Teil ist in der aktuellen Saison gut durchblutet. Danke Christian Streich. Ich hab quasi in jeder Liga einen Verein, wie andere in jedem Hafen eine Braut haben.

Breitmeyer3

Da war die Welt auch noch in Ordnung.

Und nur mal rein rechnerisch: Wenn das Szenario Eintritt, dass der VfB und die Kickers absteigen und Freiburg auf. Dann muss ich mir doch in Liga 3 einen neuen Lieblingsverein suchen.

Oder aber ich hasse Ponyhof Grossaspach weiter so abgrundtief, dass es sich wie Liebe anfühlt. Denn auch bei Vereinen, die man verachtet, schaut man ja aufs Ergebnis. Mir kann man zum Beispiel jedes Wochenende eine Riesenfreude machen, einfach indem man Hertha schlägt.

Servicebereich:

Am 22. Januar geht die Bundesliga wieder los. Der VfB muss am Samstag, den 23. nach Köln. Mainz soll an diesem Tag bitte die olle Hertha besiegen. Der SC Freiburg muss erst am 5.2. nach Bochum (kann das sein? Was machen die so lange in der zweiten Liga? Betriebsferien?). Die Kickers spielen schon am Freitagabend, 22.1. zuhause gegen Erzgebirge Aue.

Breitmeyer Citysoccer. Ihr Fachgeschäft für Fussball, Teamsport, Fan-Shop, Schuhe und Trikots. Mo. – Fr. 10.00 – 19.00 Uhr, Sa. 10.00 – 18.00 Uhr.

Breitmeyer5

Im neuen Breitmeyer kann man übrigens auch kicken. Also vorausgesetzt, man kann kicken. Ich weiß jetzt nicht, was das für Robbie Kruse heißt.

12 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.