The Soul of KTV (38)

Ho-Ho, back again wie der Weihnachtsblues, eine ofenfrische Ausgabe von The Soul of KTV, wieder mit einer subjektiven aber geschmackvoll abgeschmeckten Zusammenstellung verschiedener Musik mit Soul fĂĽr Menschen mit Herz.

thesoul_37_flyer

Zunächst wie immer Werbung in der eigenen guten Sache: Am Samstag die zweite Ausgabe von The Soul im Tatti, letztes Mal war fein, dieses mal wird feini. Kommen, reinschauen, mittanzen, koscht au nix, und unbedingt bis zum Schluss bleiben, sonst verpasst ihr Sebos Petting Playlist.

THE SOUL

Sa 12.12.2015, 22 Uhr
Tatti Bar & Café

DJ Thorsten W. (Kessel.TV, Territory Sound)
60s/70s Soul/Funk

Facebook

—-

Schönes Ding am Anfang: Seiho mit einer sehr gekonnten Verarbeitung von Laury Hill Samples. Seiho ist ein oder eine Produzent/in aus Japan, das reicht erst mal als Info.

——

Dann wieder der gute Oddisee, von dem ich ja schon letztes Mal geschwärmt hatte. Diesmal mit einem eher vertrackten Beat und einem ziemlich kunstvoll verwursteten Sample von „I’m A Good Woman“ von Barbara Lynn.

——

Ich steh ja gerade sowas von auf Mura Masa, hab ich ja auch schon beim letzten Mal von geschwärmt. Hier noch ein Track von seiner „Someday Somewhere“ EP von April. Bombe, alles.

——

In eine etwas ähnliche Kerbe haut Louis The Child, eine Band aus Chicago. Gibt’s nicht bei YouTube, ist aber auch egal.

——

Irgendwie bin ich dann noch auf Sweater Beats aus New York hängengeblieben, den ich im Oktober in der Schräglage leider verpasst habe, und der die gerade ziemlich angesagten harten, flächigen Synthiesounds auf die Spitze treibt. Hier ein schon etwas älterer Remix für Kastle.

Und hier noch ein eigener Track von ihm, ebenfalls schon ein Jahr alt:

—-

Nao hatte ich auch letztes Mal schon (ja, ich hab paar Sachen nachgekauft), hier noch ein schmuckes Ding von Juni.

—-

Auch nicht mehr ganz neu, auch egal, trotzdem schön: George Maple aus, hm, Australien?

—-

Aufarbeitung, Aufarbeitung, sorry, 8 Monate alt, also steinalt, aber steinegal, ein schöner NuDisco-Schieber vom Produzenten Jean Tonique aus Paris, der schon Lana Del Rey, Outkast und The Kooks geremixed hat. Da guggsch!

—-

Ebenfalls 8… ach egal. Hoodboi, DJ und Produzent aus L.A., der schon 2014 angefangen hat Sound zu machen. Ă„h, haja. Soundcloud macht’s möglich.

—-

Gut, zugegebenerweise läuft Musik wie oben nicht am Samstag bei The Soul, sondern eher, wenn ich donnerstags die F&K Radioshow hoste und danach bei Good Times im Freund & Kupferstecher auflege.

Bei The Soul läuft halt eher alte Musik, darum jetzt was altes. Hat Emilio gediggt, Adriano Celentano mit einem Funk-Brett.

—-

Noch was altes: “Grandma’s Hands” von Bill Withers ist einer meiner absoluten Alltime Favourite Soul Songs, alleine weil Tedd Riley (nicht Dr. Dre, auch wenn der gefeatured ist) das Ăśber-Brett “No Diggity” fĂĽr Blackstreet draus gebastelt hat.

Ich wusste bis vor kurzem allerdings nicht, dass Soul-Poet Gil Scott-Heron auch eine Version von dem Song aufgenommen hat.

—-

Girls Coverin’ It Up by Thorsten W. on Mixcloud

Zum Schluss wieder was Aufgewärmtes: Den Mix bzw. das Mixtape “Girls Coverin It Up” hab ich schon vor ĂĽber vier Jahren gemacht und damals auch bei Soundcloud hochgeladen. Da war irgendwann kein Platz mehr, deshalb jetzt bei Mixcloud. Wird ja nicht schlecht, so ein Mix, da kann man meine geschätzte Kollegin Emma nach dem 34. mal Hören fragen.

—-

Und auch der Service kommt diesmal nicht zu kurz, immer an die Kunden denken: Ich hab die The Soul of KTV Playlist bei Spotify mit den neuen Songs aufgefĂĽllt.

2 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.