Wago?!

wago

(Foto: Homepage)

Jetzt schon die App des Jahres: WaGo. Laut Beipackzettel soll das Ding sogar einer Revolution gleichkommen. Damit k√∂nnen Clubg√§ste k√ľnftig noch √∂fter am Smartphone nesteln, dem DJ auch gleich ein paar Musikw√ľnsche r√ľberschicken, irgendwas gewinnen und Gutscheine gibt’s auch.

Die kostenlose App kommt vom Stuttgarter Start-up Triovate. Wahrscheinlich weil es drei Innovatoren auf dem Chefsessel sind. “Unser Firmensitz befindet sich in Stuttgart, von wo aus wir beginnen das Nachtleben St√ľck f√ľr St√ľck auf den Kopf zu stellen.”

Ich bef√ľrchte allerdings: Die App steht und f√§llt mit der Bereitschaft von DJs, den Quatsch ebenfalls zu nutzen, oder?¬† Oder mit Clubmachern, die den DJ dazu zwingen. Wegen des Mehrwerts ‚Äď da die App scheinbar auch “die Events deiner Lieblingsclubs anzeigt”.

Ich kenne DJs, die den G√§sten schon ins Gesicht springen wollen, wenn die Liedw√ľnsche √ľbers Gitter br√ľllen. Ich bin mir nicht sicher, ob die so eine App auf ihrem Telefon laden.

Musikw√ľnsche finde ich √ľbrigens √ľberhaupt nicht schlimm, es kommt lediglich auf die Art an. Neulich br√ľllte ein verschwitzter junger Mann “Slayaayyerrr, Alter oder Mot√∂√∂√∂rrheeaad” und rannte wieder auf die Tanzfl√§che. So viel Charme kann ich nicht widerstehen. Aber gerade Frauen ‚Äď ich sag das nicht gerne ‚Äď lassen da oft die gute Stube vermissen.

Wenn’s gut l√§uft wird diese App ein neues Worst-Gast-Scenario. Und mir f√§llt gerade ein, dass ich irgendwo mal sinngem√§√ü gelesen habe: “Wenn eine App kostenlos ist, dann bist meistens Du die Ware.”

6 Comments

  • cHiller sagt:

    Wenn die Leute die App nutzen, bevor ich meine Plattentasche gepackt habe – kein Problem!

  • martin sagt:

    “Aber gerade Frauen ‚Äď ich sag das nicht gerne ‚Äď lassen da oft die gute Stube vermissen.”

    #prinzessinnen

  • “Worst-Gast-Scenario” !!!

  • Sirup sagt:

    Was f√ľrn bullshit die App!! Ich geh in Club bzw zu nem Act oder Dj um mir den/die gezielt anzuh√∂hren und nicht um ihn mit meinem pers√∂hnlichen Musikgeschmak auf die Eier zu gehn !! Das Ding taugt doch nur was f√ľrn J√§hrlichen Kuhschwoof in Inzesthausen oder f√ľr Edm gesch√§digte Guettaopfer.
    Der werte Herr Hawtin hat sich mit seinen nich sooo ganz gut laufenden CubeVa’ s schon in die Nesseln gesetzt. Da wollt auch keiner st√§ndig aktuellen mist aufs Mobile Endger√§t w√§hrend der Veranstaltung kriegen.
    Aber vielleicht werd ich auch nur Einfach √§lter, wer weiss das schon…

  • martin sagt:

    das mag alles f√ľr eine electronic party gelten ja… ūüėČ aber geh mal in einen hiphop club.

  • Herr Cut sagt:

    Find ich gut. Da brauchst dir keinen Kopf mehr machen welches Lied als n√§chstes kommt. App an und weiter geht’s.
    Open Dj Kanzel find ich auch ne gute Idee. Wo dann jeder mal sein Hand einstecken darf und nen √úbergang mache darf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.