Deppenalarm auf der Theo

Ein 18jÀhriger Depp, der zu blöd ist Auto zu fahren, und dabei andere Deppen, die genau so was sehen wollen, beinahe umfÀhrt. Alltag auf Stuttgarts gefÀhrlichster Partymeile (Bild-Voice). Samstag Nacht so passiert, wie obiges Video recht eindrucksvoll zeigt. Heckantrieb is hell of a drug.

Die ganze traurige Geschichte zusammengefasst unten in der Polizeimeldung. Wie die Stuttgarter Zeitung berichtet hat OB Kuhn bereits reagiert: “Das muss ein Ende haben”. Er will mit den PolizeiprĂ€sidenten und Vertretern des Ordnungsamts ĂŒber kurzfristige und langfristige Maßnahmen reden. Zeit wird’s.

+++ BMW gerĂ€t außer Kontrolle – Nach Unfall geflĂŒchtet – TatverdĂ€chtiger vorlĂ€ufig festgenommen +++

Polizeibeamte haben am frĂŒhen Sonntagmorgen den 18 Jahre alten Fahrer eines BMW nach kurzer Flucht vorlĂ€ufig festgenommen, der in der Friedrichstraße offensichtlich die Kontrolle ĂŒber sein Fahrzeug verloren und dabei zwei Personen leicht verletzt hat.

Der 18-JĂ€hrige hatte gegen 01.40 Uhr in der Friedrichstraße auf Höhe der Kronenstraße gewendet und dabei offensichtlich aufgrund der nicht angepassten Fahrweise die Kontrolle ĂŒber sein Auto verloren. Der BMW schleuderte ĂŒber die komplette Fahrbahnbreite hinweg, drehte sich dabei um 180 Grad und rammte einen Metallpfosten.
Der Pfosten wurde durch den Aufprall aus dem Boden gedrĂŒckt und fiel gegen zwei Schaulustige, die dabei leicht verletzt wurden. Mehrere weitere Schaulustige mussten zur Seite springen, um nicht von dem BMW erfasst zu werden.

Der 18-JĂ€hrige flĂŒchtete mit dem Auto in Richtung RotebĂŒhlplatz, ohne sich um die Verletzten zu kĂŒmmern. Dabei beschleunigte er offenbar so stark, dass er nach zirka 100 Metern erneut die Kontrolle verlor, ins Schleudern geriet und ĂŒber den Fahrbahnteiler auf die Gegenfahrbahn schanzte. Dort fuhr der 18-JĂ€hrige wieder Richtung Arnulf-Klett-Platz und bog dann in die Kronenstraße ab, wo er sein Auto abstellte und zu Fuß weiterflĂŒchtete.

Polizeibeamte nahmen ihn am Hauptbahnhof vorlÀufig fest.

Bei dem Unfall entstand Sachschaden in Höhe von zirka 20.000 Euro. RettungskrĂ€fte versorgten die beiden Leichtverletzten vor Ort und brachten sie vorsorglich in ein Krankenhaus. Der 18-JĂ€hrige muss nun mit einer Strafanzeige wegen StraßenverkehrsgefĂ€hrdung, unerlaubten Entfernens vom Unfallort und fahrlĂ€ssiger Körperverletzung rechnen. Die Staatsanwaltschaft Stuttgart prĂŒft, ob die Fahrerlaubnis vorlĂ€ufig entzogen werden kann. Zudem wird von der Polizei die PrĂŒfung der charakterlichen Eignung des 18-JĂ€hrigen zum FĂŒhren eines Kraftfahrzeugs bei der Fahrerlaubnisbehörde der Stadt Stuttgart angeregt.

Pressemitteilung Stadt Stuttgart

OB Kuhn: „Rowdytum auf der Theodor-Heuss-Straße muss ein Ende haben“

„Es ist erschreckend, dass Verkehrsrowdys die Theodor-Heuß-Straße immer wieder als Rennstrecke missbrauchen. Das muss ein Ende haben“, sagte OberbĂŒrgermeister Fritz Kuhn am Montag, 9. November. Er reagierte damit auf einen Unfall, bei dem am Wochenende ein junger Fahrer auf der Theodor-Heuß-Straße bei ĂŒberhöhter Geschwindigkeit die Kontrolle ĂŒber sein Fahrzeug verlor, zwei Passanten leicht verletzte und einen weiteren Passanten einem Onlinevideo zufolge nur knapp verfehlte.

„Ich werde daher in den nĂ€chsten Tagen den PolizeiprĂ€sidenten und Vertreter des Ordnungsamts zum GesprĂ€ch einladen. Dann reden wir darĂŒber, wie wir die Raserei zumeist junger Menschen unterbinden können. Es geht um Maßnahmen, die kurz- und langfristig Wirkung zeigen“, kĂŒndigte der OB an.

Das Ordnungsamt prĂŒft derzeit, ob der Unfall-Fahrer vom Wochenende fahrtauglich ist.

Update: Antrag im Gemeinderat von den Stadtisten:

 

RENNSTRECKE THEODOR-HEUSS-STRASSEUnser Antrag/Anfrage im Gemeinderat an die Verwaltung——-Antrag und…

Posted by Die Stadtisten on Mittwoch, 11. November 2015

30 Comments

  • ChrisK sagt:

    OB Schuster? Back to the future…

  • schwabiliener sagt:

    OB Schuster? Das war mal…

  • Thorsten W. sagt:

    Haha, Freudscher. Hab’s korrigiert.

  • Herr Cut sagt:

    ÂŽs könnt so einfach sein. Fahrverbot fĂŒr Freitag und Samstag Nacht. Aber gut, lieber noch paar verletzte, sonst ist ja langweilig.

  • Kollege Geiger sagt:

    Relativ viele Pfosten involviert in den Unfall.

  • Bastei sagt:

    Bitte die beiden Blitzeranlagen in Richtung Cannstatt sofort demontieren und auf der Theo neu aufbauen!!!

  • stoltenberg sagt:

    also die letzten male, als ich den nĂŒrnburgring des bildungsgefĂ€lles ĂŒberqueren durfte, gĂ€ngelte die polizei falschparker in der sackgasse beim wĂŒrttembergischen kunstverein. und auch ansonsten sieht man ja immer mehr wannen im kessel – seltsam.

  • t00i sagt:

    ob schuster – auch wenn es nur n freudscher verschreiber war – waere mir in der situation lieber gewesen als der verbots-ob kuhn…
    der schuster haette sicher laengst ne brauchbare loesung gehabt.
    was jetzt beim altherrentreffen der wimpeltraeger in purem aktionismus und in verbotslaune rauskommt, mag ich gar nicht vorhersehen.

  • jaytext sagt:

    es muss tatsĂ€chlich erst was passieren… im ernst: meines wissens gibt’s richtlinien, nach denen feste blitzer aufgestellt werden (können): × unfĂ€lle in zeitspanne y, also ein sogenannter unfallschwerpunkt. bislang lautete der polizeiliche tenor: wir machen schwerpunktkontrollen, das reicht zur abschreckung. das öffentliche empfinden sagt da was ganz anderes…
    der schwerste vorfall bisher auf der theo: zwei (angetrunkene?) fußgĂ€ngerinnen wurden von einem taxi erfasst. hoffe es geht ihnen besser. und ich hoffe, stadt und polizei agieren endlich angemessen. es wird nĂ€mlich leider auch tagsĂŒber dort gerast! dann halt nicht im 3er, sondern im kleintransporter oder vertreterkombi

  • Dennis sagt:

    Ist da ein LB zu erkennen??

  • Thorsten W. sagt:

    Wie schon bei FB kommentiert wurde: Ich glaube auch ein Blitzer bringt gar nix. Kennzeichen abkleben und Vollgas.

    @jaytext: Meines Wissens hat es die eine FußgĂ€ngerin leider nicht ĂŒberlebt.

  • Setzer sagt:

    FrĂŒher nannte man sie “Showfahrer”, jetzt “Raserszene”. Stadt prĂŒft mögliche Maßnahmen:
    http://www.stuttgarter-zeitung.....6d881.html

  • Herr Cut sagt:

    Ja das ist eine LB Kennzeichen. In der Slomo erkennt man es glaube ich sogar komplett.
    Und die Pfosten fahren meist gar nicht zu schnell, was Blitzer nutlos macht, sondern beschleunigen nur kurz bzw drehen den Motor hoch und lassen die Reifen quitschen. Das letzteres halt manchmal auch wieder Grip bekommt scheint der ein oder andere Hobbyproll erst zu verstehen wenn es passiert.

  • Herr Cut sagt:

    Und wenn man fĂŒr jede verschissene Christenparty die Strasse mehrere Tage sperren kann sollte das doch ein paar Stunden am Wochenende möglich sein. Was wĂ€re das fĂŒr eine super Meile am Wochenenede

  • Onkel Benz sagt:

    man sollte vielleicht generell keine doppelstelligen kennzeichen mehr rein lassen 😉

  • stadtteil sagt:

    schade, dass dem deppen bei dem manöver die vorderachse nicht zu bruch gegangen ist 🙁

    fĂŒr eine doppelbuchstaben-kennzeichen-maut wĂ€re ich allerdings auch. und wenn am wochenende die vvs fĂŒr fahrten von ausserhalb zone 20 in die stadt die kosten noch verzehnfachen wĂŒrde tĂ€te die lebensqualitĂ€t hier rapide ansteigen 🙂

  • KENℱ sagt:

    ich komm aus doppelkennzeichenland und hab echt nur noch panische angst auf die straße zu gehen, so gefĂ€hrlich isses bei uns außerhalb der 10er-Zone! außerdem hab ich gleich meinen fĂŒhrerschein abgegeben und mein auto verkauft. ich bin einfach ein viel zu großes risiko fĂŒr die elite im zentrum. hab ich dann echt eingesehen…

  • Kalaus sagt:

    Da fugg, LB ST 2478 oder 2479 / bitte lebenslanges Fahrverbot! Diese drecks Spacken mit unnötigen Powerlimousinen sind nicht nur zum Fahren zu doof.

  • ChrisK sagt:

    So ist die Heimat vmtl immer das RĂŒckzugsgebiet und alles andere nur der Ort an dem man Spass hat, bevor man wieder gehen kann ohne dort leben zu mĂŒssen….

  • Sam sagt:

    Uhh Doppelkennzeichenmaut, mehr PolizeiprĂ€senz, Blitzer fĂŒr alle, Stuttgart als RĂŒckzugsort.
    I love my Provinzler.

  • jolle sagt:

    don’t be a hater! ein doppelkenzeichen macht noch keinen neandertaler.

    ich denke man braucht da praktikablere lösungen wie ein samstags-destruction-derby in der baugrube vom bahnhof wo man seinen 3er standesgemĂ€ĂŸ abwracken kann und danach einen pokal und gutscheine fĂŒr’s 7grad und burger king bekommt

  • MartinTriker sagt:

    Meine Herren! Vor lauter Doppelbuchstabenkennzeichen wollen wir doch nicht die wirkliche Gefahr vergessen: die Dreifachbuchstabenkennzeichen.

  • LKTRSNDY sagt:

    Gut dass es endlich angesprochen wird. Gestern nÀmlich, hat doch tatsÀchlich jemand aus FDS so doof geparkt, das kein anderes Auto mehr auf den Parkplatz gepasst hat. Und hier findet man ja Abends kaum noch was. Unmöglich. Ich wollte schon runterrennen und was sagen, war aber schon im Schlafanzug.

    😉

  • jaytext sagt:

    @jolle: erster vernĂŒnftiger vorschlag. wĂŒrde mir sofort nen alten dreier besorgen und mitdriften. ein gutschein von d&w (gibt#s die alte tuningbutze ĂŒberhaupt noch?) wĂ€re mir allerdings lieber

  • Setzer sagt:

    Was JOLLE sagt. Ich stifte als SiegprÀmie eine Vin Diesel DVD und einen d&w-Katalog.

  • alup sagt:

    Ich bin fĂŒr neue Ampeln auf der Theo Ă  la Formel 1 und dann brauchen wir natĂŒrlich auch noch ein Safety Car. Ich wĂŒrde mich als Fahrer anbieten 😉 hab ja sonst nichts zu tun am Wochenende.
    TatsĂ€chlich glaube ich, dass es was bringen könnte, wenn man die Ampelschaltung so verĂ€ndert, dass man grĂŒne Welle bekommt. Somit wĂŒrden die vielen Ampelstarts tags und nachts verringert werden.

  • Thorsten W. sagt:

    Wie ich finde sehr sinnvoller Antrag im Gemeinderat zu dem Thema von den Stadtisten:

    https://www.facebook.com/Die.Stadtisten/posts/930150353747204

  • KENℱ sagt:

    Sinnvoll ja, unbezahlbar auch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.