Eröffnung Palermo Galerie

palermo galerie

Kurios. Wie oft ich im Leben bin ich schon die Stiftstraße hinunter gelaufen (oder hoch) und wollt mir ganz unten einen neuen Louis Vuitton Turnbeutel holen und bin noch NIE in diese Seitengasse namens “Am Fruchtkasten” eingebogen, zwischen Hollister und Stiftskirche gelegen. Das muss ich nachholen. Unbedingt.

Demnach komplett fremd ist mir obiges Bild. Mitten in der Stadt, noch nie gesehen. Echt jetzt. Shame on me and Kackehaufen aufs Einhorn.

Das ist die ehemalige Commerzbank Zentrale hinter der Stiftskirche (Anschrift Am Fruchkasten 3). Steht leer. Und Thorsten Neumann (Dialekt e.V. und ehemals Rocker33,  ) und Elmar Mellert initiieren ab kommenden Freitag, 5. Juni (19 Uhr) in der einstigen Schalterhalle die Palermo Galerie. Stuttgarts Galerie-Kenner horchen auf: Palermo gab es schon mal und zwar oben am Killesberg, bevor das neue Dingsbums fertig wurde. Siehe hier. 

Geplant ist ein viermonatiges Ausstellungsprogramm, mit Schwerpunkt der ausgestellten Arbeiten auf Malerei, Skulptur, Fotografie und Installation. Insgesamt soll es acht Ausstellungen inklusive Vernissage und Finissage geben. Ziel ist freilich, die Räumlichkeiten bis zu neuen Vermietung oder Modernisierung durch den Eigentümer zu beleben. Die ehemalige Zentrale der Commerzbank wurde 1970 bis 1972 gebaut und “gilt als musterhaftes Beispiel für Bauen im altstädtischen Kontext”.

“Es sind zwei Ausstellungsformate geplant. Ein etabliertes internationales Format, kuratiert von Thorsten Neumann und das junge Format, kuratiert von Elmar Mellert – hier werden hauptsächlich junge studentische Positionen präsentiert”, heißt es weiter in der Pressemitteilungen. Was sind denn junge studentische Positionen in diesem Zusammenhang?

Die Palermo Galerie scheint ein gutes Beispiel zu sein, wie fix das alles gehen mit der Zwischennutzung in Stuttgart: “Besonderer Dank gilt, neben dem Kulturamt und der Wirtschaftsförderung der Landeshauptstadt Stuttgart, auch dem Baurechtsamt Stuttgart (Mitte) sowie dem Amt für öffentliche Ordnung der Landeshauptstadt Stuttgart, deren schnelle Unterstützung dem Projekt, trotz kurzer Vorlaufzeit, zur Realisierung verholfen hat.”

Palermo Galerie 05.06.2015 – 30.09.2015
Denkmalgeschütze ehemalige Commerzbank: Am Fruchtkasten 3, 70173 Stuttgart – direkt hinter der Stiftskirche.
Öffnungszeiten: Do – Sa. 15:00 – 20:00 Uhr und nach Vereinbarung; Vernissagen, Finissagen, Lectures und Filmprogramm 19:00 – 02:00 Uhr

Homepage  FB-Page 

2 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.