Champagner-Pokal (Karaoke-Version) oder auch: Fußball, alle Ligen

Kickers-Dresden1-620x620

Zappenduster ist, wenn langsam die Lichter ausgehen. Die kollektive Sonnenfinsternis legt sich seit Samstag quer über Süddeutschland: Degerloch. Cannstatt. Säbener Straße. SVK, VfB, FCB – alle drei Vereine verloren und für alle rückt das Saisonziel weiter weg. Aufstieg, Euro League, Triple.

Die Kickers boten am Samstag das beste Spiel der Saison. Oder waren zumindest dabei. Denn ohne den sehr, sehr starken Gegner Dynamo Dresden und die Charakterstärke der Kickers wäre es nur eine weitere Niederlage gewesen. Samstag war geil, wenn man Fußball mag und saudumm, wenn man lieber Aufstieg mag.

0:1, 1:1, 1:2, 1:3, rote Karte Kickers, 2:3, 3:3, 3:4 – unser Live-Ticker zum nachlesen. Scheissendreck. Sieht wohl ganz so aus, als würden die Kickers den Klassenerhalt schaffen und auch nächstes Jahr in Liga 3 spielen.

Kickers-Dresden3

(Los Wochos in Degerloch: Das Maxi-Spar-Menü vom Samstagnachmittag.)

Block G-Talk hinter mir: „So unfair war vor 15 Jahren auch Carl Zeiss Jena.“

Manche kommen schon sehr sehr lange her. Erinnert mich an den Plot des fantastischen schwedischen Indie-Vampir Films ‘So finster die Nacht’: “Eine Liebesgeschichte unter Zwölfjährigen, von denen einer schon sehr lange zwölf ist.”

Am Samstagnachmittag spielte Dresden leider nicht wie ein DDR-Drittligist, sondern wie ein Aufsteiger. Und gewann dann eben am Ende 3:4. Auch die ca .2.000 Fans benahmen sich nicht nicht wie Ultra Dynamos UD, sondern recht anständig. Bis auf eine Ausnahme:

Nach dem 0:1 singen sie UNSER Lied.

Erste Runde Bukarest, zweite Runde Rom,
in Kopenhagen schellt das Telefon,
vielleicht nach Rotterdam, vielleicht nach Mailand,
vielleicht auch Teneriffa, eine Woche Sandstrand!
EUROPAPOKAL, EUROPAPOKAL, EUROPAPOKAL, EUROPAPOKAL

Die Schweine!

Das macht vor dem Hintergrund, dass Dynamo Dresden tatsächlich unter anderem 1973 im Europapokal der Landesmeister gespielt hat, doch gar keinen Sinn.

Kickers-Dresden2

(Spickzettel für die mündliche Abiprüfung auf der Waldau: was kosten drei Bier, ein vegetarischer Wrap und ein Snickers?)

Während die Traditionsfans vor und nach dem Spiel zum Paule gingen, wird drinnen, wie schon berichtet, von der Schräglage ausgeschenkt. Wurst und Bier – das lob ich mir. Bier und Wurst – hilft gegen Durst. Wohnwagen vs. Food Truck. Wobei die Schräglage das ja gut macht. Man hat nur immer bissle Sorge, plötzlich ein Piercing im Essen zu finden.

Das Hit-Duo Geiger/Elbe hat übrigens am Samstag das Europa-Pokal Lied in einen DeLuxe Remix umkomponiert und -getextet. Wir arbeiten noch an den Drums, aber Ihr könnt Euch den Track ja schon mal drauf schaffen:

Erste Runde Breuninger, zweite Runde Böhm,
im
 Oggi schellt das i-phööööne.
Vielleicht nach Sylt, vielleicht nach Cannes
Vielleicht auch St. Tropez, eine Woche Nasenscheidewand!
CHAMPAGNER-POKAL, CHAMPAGNER-POKAL…

IMG_7228

(Gefunden von Thorsten (!) – auf einem Flohmarkt in Berlin)

Meanwhile in Cannstatt: ein hauchdünner Todesstreifen zwischen #mirschaffendas und #mirdochegal. Eng wird’s da jetzt auch. Noch dazu, wo der HSV gewonnen hat (‘Labbadia raus!’). Und auch dazu haben wir einen Remix geremixed:

Erste Runde Bochum, zweite dann Union,
in Bad Cannstatt schellt das Telefon.
Vielleicht nach Braunschweig, vielleicht nach Heidenheim,
vielleicht im übernächsten Jahr in Liga drei daheim.
ZWEITLIGA-POKAL, ZWEITLIGA-POKAL…

Nicht lustig? Ja, aber VfB-Fan sein ist eben nicht lustig. Nicht nur, dass man mit Sakai und Rausch gestraft ist, sondern auch mit seinesgleichen:

“Ich glaub beim vfb sind so langsam alle gehirnschwul mit der leistung wo ihr uns jedes wochenende antut steigt ihr zurecht ab ich schäme mich mittlerweile für den verein und diese pfeiffen wo sich fussball profis nennen,” schreibt Mile L. auf facebook.

Mitte Juni geht’s für alle ins Trainingslager ins Zillertal. Da stehen dann auch für die mitreisenden Fans Intensiv-Grammatik-Trainingseinheiten auf dem Programm.

Gehirnschwul! Fällt mir ne Menge ein. Geil ist nicht dabei.

Egal, wichtig ist eh am Mittwoch. Champions League Studio Elbe. Ergebnis egal, Event natürlich nicht. Da kommt’s zum Showdown FCBFCB. Best Kürzel ever seit Einführung der Paarungs-Kürzel.

Wann genau hat eigentlich die Verhashtaggung im Fußball angefangen? War das vor oder nach dem Freistoßspray? Ich erinnere mich jedenfalls als wäre es gestern gewesen, dass über dem Wembley-Tor damals noch nicht ENGGER stand.

Barca vs. Bavaria. Die gute Nachricht: das Hinspiel wird im Free TV von stuggi.TV übertragen. Die schlechte: Der Einsatz von Hotte im Champions League Studio ist fraglich (Bartzerrung). Er soll ja laut Gerüchten im Sommer zu Hertha oder zumindest zu Alis veganem Gemüsekebeab wechseln. Und ist schon mal vorgefahren.

Blöd, denn Fußball ohne Thorsten ist natürlich kein Fußball. Allerdings ist Fußball mit Thorsten Handball.

Hotte, unser Staubsauger vor der Abwehr sang sein eigenes Europapokallied “Berlin, Berlin, wir fahren nach Berlin“ – und ist einfach auf die re:publica. Erste Runde Twitter, zweite CD-ROM, in einem Serverraum schellt das Telefon….

Wir haben uns überlegt, dass wir dann Mittwochabend, 20:45 Uhr, eine Live-Schalte zur re:publica machen. Denn über Lewandowski, Robben und Mull wird auch dort zu reden sein. Eher als über Meerkat jedenfalls. Das kessel.tv Champions League Studio im Stream live auf der re:publica – das wird die erste gescheite Keynote dort, meinte Elbe.

Die Präse (!) haben wir schon vorbereitet:

Hallo Berlin. Ihr Social Media Arschgeigen.

Das wird unser erstes Chart. Und dann mal sehen.

„Was das wieder WLAN kostet“, jammert Gastgeber Elbe schon im Vorfeld. Vermutlich hat der seinen Router damals zum Wunder von Bern als on-Pack Promotion zu seinem lommeligen Samsung 14“ Zoll Fernseher bekommen und wird jetzt immer nach nur einem stuggi.tv “Beitrag” gedrosselt.

Übrigens ist Mittwochabend Ende der Fastenzeit. Das heißt auch: Schluss mit Jever Fun. Und her mit Jever Serious. Außerdem gilt das Motto FUCK VEGAN. NOT VEGANS.

Das heißt auf Deutsch: Wir machen ein Stadionwurstfoodfestival. Vorher zum Kübler, die gute Paprikafeuerwurst satt kaufen und zimmergrillen. Wer bringt den Duftbaum? Und wer den Nudelsalat? Dirndlpflicht ist übrigens trotz Frühlingsfest keine.

In der Halbzeit gucken wir die besten Gags von Christoph Sonntag auf Youtube. Dann bleiben uns noch 14 Minuten zum rauchen. Oder bissle Newtopia gucken. Der Gipfel der Egalness.

Ansonsten werden wir bei Elbe schon mal den Sendersuchlauf für Sport1 starten. Man weiß ja nie, wer nächstes Jahr in Liga 2 spielt.

1 Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.