Ausser Kontrolle

IMG_6656-620x827

(Bitte teilen.)

Lieber Marcel.

Vielen Dank für dein schönes Flugblatt in der Nachbarschaft, das wir jetzt mal unters Volk bringen wollen. Frag doch mal deine Mutter, was viral heißt, wie die Ice Bucket Challenge damals ging und wo genau beim Art Directors Club man seine Layouts einreichen kann, um einen Preis für das beste Plakat abzuräumen.

Im Ernst: wir sind total begeistert von deinem Plakat und wünschen dir von Herzen, dass du deinen Quatrokopter wieder findest. Wenn nicht, machen wir ein Crowdfunding (frag auch das deine Mutter) und kaufen dir einen neuen.

Notfalls lässt dich auch unser oberster Boss, der DJ Elbe, mal mit seinem Lego spielen. Das hat er zwar von uns zum Geburtstag bekommen, aber bis heute noch nicht aufgebaut. Und es fährt wie so viel Spielzeug wahrscheinlich irgendwo traurig in der Ecke rum (wie in Toy Story).

Lass dir in diesem Zusammenhang zwei Bonmots mit auf den Lebensweg geben: Erstens – Getränke sind wichtig. Zweitens – lieber ein Quatrokopter, der in einen fremden Garten oder woanders hinfliegt, als Spielsachen, die im Eck rumfahren.

Vielleicht ist es ja auch ein kleiner Trost für dich, dass am Freitag den 13.3. – und das mag mit dem verrückten Datum zusammenhängen – einige Dinge außer Kontrolle geraten sind, nicht nur bei dir:

1. Dein ferngesteuerter Hubschrauber

2. Der Gotoku Sakai vom VfB

3. Ein Diskjockey mit einem Feuerlöscher

Aber Du Marcel warst der einzige, der sich die Mühe gemacht hat, das wieder in Ordnung zu bringen. Von Sakai und DJ Dummkopf, wie ihn die Bildzeitung genannt hat, haben wir jedenfalls keine so liebenswerten Zettel gesehen. Stell dir nur mal vor, Marcel, der Gotoku würde auch so ein Plakat aufhängen und den Ball suchen. Weil auch der könnte ja in Nachbars Garten sein oder woanders. Das wäre witzig.

Und weißt du was? kessel.tv ist immer erst der Anfang. Als nächstes erscheint dein Flugblatt bei Stadtkind, den Stuttgarter Nachrichten, bei Lift und sogar im Fernsehen bei stuggi.tv – wirst sehen.

7 Comments

  • martin sagt:

    ich erfreue mich jeden tag an der schönen packung die präsent aufgebaut ist!

  • Sebastian sagt:

    Wahrscheinlich weiß Marcels Mutter nicht mal, was ein Quatrocopter ist. Oder, viel schlimmer: Sie sagt womöglich sogar Drohne dazu! Die Zeiten, in denen die Eltern besser Bescheid wissen, als die Kinder, sind jedenfalls vorbei. Zumindest, wenn es um’s Internet geht. Während Marcels Mutter wahrscheinlich gerade erst von SMS zu WhatsApp gewechselt ist, hat ihr Sohn sein erstes Projekt gecrowdfundet und streamt seine Copterflüge via Meerkat.

    Hoffentlich bekommt er das Ding zurück. Ich mag, dass das M in seiner Unterschrift so nett lacht.

  • Dennis sagt:

    Marcel ist 38 und studiert Maschinenbau.

  • Peter Unlustig sagt:

    Er schrieb “Liebe Nachbarn” – nicht liebe Pfeifen..!

  • Peter Unlustig sagt:

    Er schrob “Liebe Nachbarn” – nicht Liebe Blogger

  • martin sagt:

    und jetzt? die mama hat sich schon bei uns für den Eintrag bedankt. gern geschehen, Peter unlustig (dein name ist Programm oder?)

  • Peter Unlustig sagt:

    Oh, ist ja jetzt sogar das erste Pamphlet drin…
    Eigentlich nicht, also unlustig…aber das liegt ja immer am Humorverständnis beider Seiten. Ich befürchte ich hab “euren” einfach nicht verstanden…dass die Mutter sich bedankt demnach auch nicht, was aber natürlich grundsätzlich erstmal nett ist.
    Ich hab einfach öfter Schwierigkeiten Ironie und Sichlustigmachen auseinanderzuhalten – ehrlich gesagt immer noch etwas.
    Das tut mir leid.

    Gruß, Peter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.