Traumfrauen & Joy Denalane

Da k√∂nnen sie sich in Berlin noch so lange √ľber zugezogene Schwaben aufregen, ohne Ex-Stuttgarter kriegen die da doch nix hin. Nicht mal die Musik zu nem Film.

Heute ist Filmstart von Traumfrauen mit Palina und Iris Berben und so, auf einer Skala von 1 bis Frauenfilm w√ľrd ich mal sagen “M√§√§√§√§√§√§delsabend”. Tut wahrscheinlich so weh wie ein Watteb√§llchen, geworfen von einem 6 Monate alten Baby. “Von der Autorin von Keinohrhasen und Zweiohrk√ľken”. Das ist so wie wenn auf einem Burger stehen w√ľrde “Von den Erfindern von Bubbletea und der Gurke auf dem McDonald’s-Cheeseburger”.

Auf jeden Fall hat nicht nur Joy Denalane den Titeltrack “Keine Religion” mit Unterst√ľtzung ihres Mannes Max Herre produziert und eingespielt (siehe Video oben) und auf seinem Label Nesola ver√∂ffentlicht, die restlichen 30 Lieder des Soundtracks hat tats√§chlich uns Schowi “mit seinem Team” produziert.

Ich hab neulich im Heimkino √ľbrigens die Neuauflage von “Total Recall” angeguckt – das ist zwar ein M√§nnerfilm, aber da guck ich mir lieber zehn mal die Szene aus dem Original an, wie sich Arnold Schwarzenegger den √úberwachungschip durch die Nase aus dem Hirn popelt, als so nen Computerspiel-Schwachsinn. St√∂√üchen!

2 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.