Traumfrauen & Joy Denalane

Da können sie sich in Berlin noch so lange über zugezogene Schwaben aufregen, ohne Ex-Stuttgarter kriegen die da doch nix hin. Nicht mal die Musik zu nem Film.

Heute ist Filmstart von Traumfrauen mit Palina und Iris Berben und so, auf einer Skala von 1 bis Frauenfilm würd ich mal sagen “Määäääädelsabend”. Tut wahrscheinlich so weh wie ein Wattebällchen, geworfen von einem 6 Monate alten Baby. “Von der Autorin von Keinohrhasen und Zweiohrküken”. Das ist so wie wenn auf einem Burger stehen würde “Von den Erfindern von Bubbletea und der Gurke auf dem McDonald’s-Cheeseburger”.

Auf jeden Fall hat nicht nur Joy Denalane den Titeltrack “Keine Religion” mit Unterstützung ihres Mannes Max Herre produziert und eingespielt (siehe Video oben) und auf seinem Label Nesola veröffentlicht, die restlichen 30 Lieder des Soundtracks hat tatsächlich uns Schowi “mit seinem Team” produziert.

Ich hab neulich im Heimkino übrigens die Neuauflage von “Total Recall” angeguckt – das ist zwar ein Männerfilm, aber da guck ich mir lieber zehn mal die Szene aus dem Original an, wie sich Arnold Schwarzenegger den Überwachungschip durch die Nase aus dem Hirn popelt, als so nen Computerspiel-Schwachsinn. Stößchen!

2 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.