Neue Musik aus Stuttgart (Teil 328)

Von den Au√üerdem-DJs zu den Au√üerdem-Musiker-Produzenten – kleiner Joke! Wir haben hier in Stuttgart doch gen√ľgend Leute im DJ-Produzenten-Bereich, √ľber die man ein paar Zeilen mehr schreiben kann als “au√üerdem…”, und tun gerade wir¬†auf unserem kleinen Nischenkanal doch ziemlich¬†oft, allein schon mit¬†der regelm√§ssigen Happy Weekend Mix Sektion.

Jut, mir ist wieder etwas Musik aus dem Tal der Täler zugeflogen, keine Garantie auf Vollständigkeit, irgendebber hat bestimmt auch noch was am Start gerade Рnächstes mal dann.

Starten wir mit dem Kammerton-Album Doenuts.

Kammerton_Doenuts

Der HipHop-Kenner (und speziell in dem Fall Vinyl-K√§ufer) denkt bei diesem Cover nat√ľrlich sofort an das fantastische “Donuts” Album von J-Dilla¬†(das CD-Artwork sah anders aus), das √ľbrigens drei¬†Tage vor dessen Tod am am 10. Februar 2006 erschienen ist, ein Meisterwerk aus Snippets, Skizzen, Instrumentals.

Kammerton um den Rapper LenniLensen war zwischen¬†den Jahren 2000 und 2005 aktiv, hat sich dann in alle Winde verweht. √úbrig (bzw. in Stuttgart) geblieben ist DJ Doe, der¬†regelm√§ssig¬†in der Schr√§glage auflegt, und bei Kammerton f√ľr Beats und Cuts zust√§ndig war.

Doe hat neulich bissle rumgekrustelt und Tracks aus den erwähnten Jahren neu aufgelegt. Es handelt sich hierbei um hauptsächlich liegen gebliebene Sachen, die nie fertiggestellt wurden, jetzt Knopf dran gmacht. Klingt dann so:

Kannste elles ladelade.

—-

“Hey Ram!¬†Alles gut bei dir?”

Ja Divi, alles gut bei mir! Mensch! Und bei dir?

Sein Stuttgarter Kumpel namens Bobby Sayyar h√§tte die “Kessel EP” rausgebracht. Die Kessel EP! Gut, die muss auf Kessel.tv.

[youtube]https://www.youtube.com/watch?v=E-lJs45e00c[/youtube]

Der Viertracker wurde vom ebenfalls Stuttgarter Kesh durchproduziert, recht abwechslungsreich, zwischen aggro und lieblich und eher im Zeitgeist-Beat-Style.

iTunes: http://bit.ly/1ACbdZy

Play Store: http://bit.ly/17qJFwa

Weniger Rap und noch mehr Beatmaker-Style liefert der Stuttgarter Minhtendo auf seiner ersten Ep “Hydro”

Auf so vetracktes, atmosphärischen Zeug, vielleicht die moderne Fortsetzung von Trip-Hop, steh ich ja total und höre ich auch sehr gerne von verschiedenen Bastlern daheim an. Kann man sich via Soundcloud auch umsonst laden. Minhtendo ist (passenderweise) Resident im Freund & Kupferstecher und am kommenden Samstag Soulection supporten.

Werden wir noch elektronischer ergo straighter: Alexander Maier, bekannt aus Funk, TV, Rocker und Au√üerdem, hat sich mit Thomas Sari zu dem Duettchen Basic Operators zusammengeschlossen. Bevor im Mai das¬†erste eigene Release ansteht, wird im April ein Remix f√ľr Cosmic Cowboys ver√∂ffentlicht.

basicoperators

Leider noch keine Hörbeispiele gesichtet.

Ziemlich viele Hörbeispiele plus Trailer gibt es zur neuen Veröffentlichung von Chris Hirose, erscheint am 7. März auf Ectoplasma.

Drei eigene Tracks plus drei Remixe im (eher darken) Deep-Tech-Gefilde von der Stuttgarter Front Janzon, Hours und HYSH?, allesamt im Lehmann verankert.

Skip it durch.

Und finally noch ein kleiner Nachtrag, ging uns im Dezember voll durch die Lappen: Die Loveit Crew hat im Dezember die erste Platte von Nico Brun veröffentlicht.

Lief scheinbar ganz gut:

decks_loveit

Die Retro-House-Welle h√§lt also an. Ich sag immer:¬†Bei der Produktion wei√üte nicht, ist die jetzt von 1994 oder von 2014. Erinnert mich auch etwas an das Zeug von Detroit Swindle. Die Loveits haben am Samstag √ľbrigens DJ Fett Burger ins Romantica eingeladen. Good one.

4 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.