Stuttgart History Part I

Ich hab die Tage ĂŒber Weihnachten genutzt, wie man das eben so macht, um bissle aufzurĂ€umen und auszumisten. Dabei bin ich auf meine Kiste gestoßen, in der ich ĂŒber die Jahre allerlei VIP-PĂ€sse, Einladungen und Eintrittskarten gesammelt habe. Hier ein kleines Best of, nicht zum angeben, sondern um einen kleinen Einblick in die Vergangenheit zu geben. Those were the days.

IMG_2897

Die heilige Club-Dreifaltigkeit. Damit fing alles an. Nicht wirklich, aber in Stuttgart, fĂŒr mich zumindest. Den ersten Besuch im Oz haben sowohl Martin als auch ich schon hier beschrieben.

IMG_2866

Aus relativ aktuellem Anlass: Eine der ersten (oder die erste?) Engtanzfete. Nur mit Einladung, bei Brody im BĂŒro und (Dub/Firma Bonn) Dirk statt AndrĂ© Herzer mit Andreas Vogel an den Tellern. Und Zoran Bihac auf dem Flyer.

IMG_2867

Das erste Abseits war ja an der RotebĂŒhlstraße Ecke Silberburgstraße (heute Billigfrisör), da war ich noch Stammkunde und wurde dann zur Einweihung an der TĂŒbingerstraße eingeladen.

IMG_2868

Hihi. War mein zweiter The Dome-Besuch in Stuttgart, als Four Music Mitarbeiter. War dann auch Backstage und bin mit der Band Echt am Tisch im Catering gesessen.

IMG_2870

Hier hat meine persönliche Techno-History angefangen, Ende 1991 im Top Ten in Singen. Man beachte die vierstellige Postleitzahl.

IMG_2869

Muss auch 92 gewesen sein, eine der vielen Landdiscos, die wir auf der Suche nach der Technorunde abgefahren sind.

IMG_2871

Da war das red dog schon zu, aber nach den Partys im Waldheim Raichberg hat man dann noch einen Ausflug aufs Boot nach Konstanz gemacht. War ne schöne Party, ich erinnere mich noch, dass wir im Bus diese neue Funktion “SMS” auf unseren Handys zum ersten mal ausprobiert haben.

IMG_2872

Yes Man, ich war dabei. Die ersten HipHop Open oben am Pragsattel, ich hab gearbeitet, Pressebetreuung, Backstage war in der Halle wo jetzt das Theaterhaus drin ist.

IMG_2873

LegendĂ€r (wie so vieles) die Dream Factory Partys im Tier – von der Crew ist heute eigentlich nur noch Rick (Turntable Gossip) ĂŒbrig geblieben. Weiß gar nicht wer bei der Party aufgelegt hat.

IMG_2875

Das mĂŒsste die 10-Jahres-Party in der Villa Berg gewesen sein. Oder war das im Zapata und Villa Berg war fĂŒnf Jahre spĂ€ter?

IMG_2876

Coole Partyreihe damals im Max-Kade-Haus, dem Studi-Wohnheim am Berliner Platz neben der Mensa. Geile Dachterrasse oben, Mitveranstalter war Thorre, spÀter Resident bei der U-Turn.

IMG_2877

Die heute ziemlich erfolgreiche Agentur Fullmoon hat so angefangen: Mit einer Party im Industriegebiet in UntertĂŒrkheim. Irgendwann kamen die Kollegen in (damals noch) GrĂŒn, wenn ich mich recht erinnere.

IMG_2879

Keine Ahnung in welchem Jahr das war, schön idyllisch im NIL/Café am See mit dickem Line-Up und Gentleman noch mit Mr. davor.

IMG_2881

Ja Kinder, schon vor SEMF und Kollegen gab es in Stuttgart Raves. Und mich wundert etwas dass man es damals schon Festival nannte. Fand zwei mal statt… erinnert sich noch jemand ans Line-Up?

IMG_2882

Ein Club in Emmendingen bei Freiburg, sind wir ab und zu hin, riesengroß, fette Anlage.

IMG_2885

In meinem ersten Oz-Jahr gleich mal Shamen-Konzert abgecheckt. Mr. C, der Frontmann von Shamen, ist heute noch als DJ, Produzent, Label- (Plink Plonk) und Clubbetreiber (The End, London) aktiv.

IMG_2886

Kurzer Ausflug ins Musikgewerbe, Garbage im LKA, verliebt in Shirley Manson und als grandiose Vorband die Fun Lovin Criminals.

IMG_2888

Gibt’s Future Funk eigentlich noch? Veranstaltet von Chris List, frĂŒher Prag, heute sitibi.

IMG_2889

IMG_2890

Mit “La Plage D’Amour” haben Markus Fischer und Pit Lederle damals als erste “Mixed Music” wieder cool gemacht. Tanzschule Fischer Lederle war die Nachfolge-Party, Stimmung war immer Bombe. Und bei der Party stand tatsĂ€chlich ne Kawasaki Rennsemmel auf der Bar.

IMG_2863

Bevor Uwe Reiser den Aer Club gemacht hat, hat er sich im The Paris versucht, nur fĂŒr Members, ich weiß gar nicht ob ich da ĂŒberhaupt mal war.

IMG_2862

Eine von verschiedenen Partys in der Radio-Bar, die unter der Fuchtel von Sven Fechner liefen. Gern halt auch mal “exklusiv” und nur mit Einladung. Warum auch immer stehen hinten auf dem Flyer voll viele Namen von Nightlife-Heinis aus Stuttgart.

IMG_2860 IMG_2859

Den Club Havanna hat Brody veranstaltet, mit nem Ami-Jeep (oder was Ă€hnlichem) als Promo-Auto und aufwĂ€ndig dekoriertem Außenbereich.

IMG_2858

Marlboro hat sich damals schon gute Sachen ausgedacht. Bei Robot Attack haben tatsĂ€chlich so ferngesteuerte Roboter gegeneinander gekĂ€mpft, und dazu gab’s Techno von Kenny Larkin und (viel zu klein auf dem Flyer) Aux 88.

IMG_2857 IMG_2856

Mein Lieblings-FundstĂŒck: Selbst das Hi, der legendĂ€re Club von Andreas Vogel und AndrĂ© Herzer in der Nadlerstraße (neben dem Döner vorne an der Schmalseite zwischen den zwei Hans-im-GlĂŒck-Gassen, Richtung People, weisch?) kennen viele schon nicht mehr.

Aber bevor der in der Location war, haben Ali und Basti Schwarz/Tiefschwarz im “Cabaret Boybox” ne Party veranstaltet. Nur fĂŒr geladene GĂ€ste, selbstverstĂ€ndlich, jeder musste Eintritt zahlen, und es war tatsĂ€chlich ziemlich wild, bis irgendwann die Anlage ausgefallen ist und eine neue hergekarrt werden musste.

IMG_2854

Auch legendĂ€r, aber eher legendĂ€r schlecht: Das Konzert von Tricky, auf den wir damals alle extrem abgefahren sind, in Ludwigsburg. Unser Homie Uli durfte Warmup-Auflegen, der Meister himself war dann eher ermĂŒdend, oft mit dem RĂŒcken zum Publikum, die Leute sind auf dem Boden gesessen und viele sind nach der HĂ€lfte gegangen.

IMG_2853

Keine Ahnung wann und wo das war. Im Oz?

IMG_2848

Die Legende. Mit Sume (spĂ€ter Prime) hat Sven Fechner, damals bzw. davor Erfinder und Herausgeber von Sub Culture, versucht, High-Class-Clubbing nach Stuttgart zu bringen. Und in der Radio-Bar gab’s irgendwann tatsĂ€chlich nen echten Champagner-Brunnen. Ok, war nur Sekt. Aber immerhin.

IMG_2846

Die Nachfolge-Posse von Motor City. Haben ab und zu noch Techno-Events gemacht. Ken?

IMG_2843

Großes Ereignis damals, Sonnenfinsternis am 11. August 1999. Wir standen an der Alten Weinsteige auf nem Dach mit Hammer Ausblick, leider hat es so geschifft, dass man nur die krasse Verdunkelung gesehen hat. Im bzw. vor dem Prag hat Sven VĂ€th aufgelegt, und u.a. Pauls Boutique hat Brillen verteilt.

IMG_2842

Goldverleihung fĂŒr das Esperanto-Album von Freundeskreis, im Punktum im Treffpunkt RotebĂŒhlplatz (heißt heute anders).

Das war der erste Streich, demnÀchst kommt die andere HÀlfte aus der Kiste, und dann hol ich noch die Flyerbox aus dem Keller.

64 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.