Musik Made in Stuttgart

Vorher Bundesvolkstanz, jetzt mal richtige Musik. Erst (glaub) zum zweiten Mal in diesem Jahr, eine Übersicht aus der Stuttgarter HipHop und Electronic-Szene und wie immer bei solchen Sammelposts gilt: kein Anspruch auf VollstĂ€ndigkeit. Gibt natĂŒrlich noch viel mehr. (Und ja, manches ist schon voll aaaalt!!!!11111!!!!!!!) 

 

natum

Zwischen jetzt und 2015 liegen nur noch S-City leuchtet und der Weihnachtsmarkt, haben wir am Samstag festgestellt. Es ist also dringend an der Zeit, sich langsam fĂŒr das kommende Jahr aufzustellen.

“Two Guys based in Stuttgart”, schon lĂ€nger Studiopartner und noch lĂ€nger solo als DJs & Produzenten aktiv, stellen sich unter dem Projektnamen Natum samt Deep-Tech-Wumms fĂŒr das Jahr 2015 auf, Zielobjekt, logo, TanzflĂ€che. Zwei dampfige Produktionen wurden auf Soundcloud gewuppt (als Free Download verfĂŒgbar), wobei mir vocalige “The Way” taugt. Davon vielleicht noch eine lĂ€ngere Version schneiden?

Watch also out for 2015 und bis dahin folgen unter der Facebook-Seite oder dem  Soundcloud-Profil.

Schon Ende letzten Jahres wurde Label Rough Recordings gegrĂŒndet. Bislang finde ich zwei Releases auf Youtube, die erste datiert von Ende Juni und die klingt positiv in meinem Ohr.

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=zguMlruFH7c[/youtube]

Vor ein paar Wochen feierte man die erste Vinyl-Veröffentlichung im Romantica, die man auf Decks vorbestellen kann, bzw. schon vom Label selbst versendet wird.

rough-2

GibtÂŽs von mir ein Instagram-Herzle. Weitermachen.

www.facebook.com/roughrecordings

—-

Schon eine ganze Weile weiter macht Kowalski Musik, das Label zum Club, der Sound zum Club, Start vor ĂŒber einem Jahr, zwischenzeitlich ist man bei der 007 angelangt.

Die EPs stammen zum Teil von Kowalski-Residents, sowie DJ-GĂ€sten oder Freunden des Hauses. Die bisherigen Veröffentlichungen, die 008 kommt demnĂ€chst von Jochen Pash, spiegeln ganz gut die Gesamtbild vorne am HBF ab – flotter, tribaliger Tech und bis melancholisch drĂŒckender Electro-House. Skip it on.

—-

Konstantin Sibold hat Ende August im Rahmen einer Mule-Compi ebenfalls einen neuen Tune veröffentlicht…

[youtube]https://www.youtube.com/watch?v=GFpOGnbIuqs[/youtube]

…und wĂ€hrend ich so such, was gerade noch bei ihm geht, finde ich diese alte Interview mit ihm von 2010, aufgenommen (meine ich) im Humptys in der Bahndirektion.

[youtube]https://www.youtube.com/watch?v=SbzwQlXzAYw[/youtube]

SĂŒĂŒĂŒsss!

—-

Ändern wir die Geschwindigkeit und das Genre und werden rappiger. Ziemlich gespannt bin ich auf das zweite Betty Ford Album, erscheint im November und heute wurde die erste Video-Single veröffentlicht.

Die Betty Ford Boys sind Suff Daddy, Brenk Sinatra und Dexter, also sozusagen die Cream unter den Beatmakern (und damit ist jetzt nicht die CrĂ©me gemeint, sondern eine Rockformation, Infotweet fĂŒr die nach 1954 geborenen Leser) – und Dexter ist zwischenzeitlich (bekanntlich) in Stuttgart sesshaft, und ja, er ist hauptberuflich Kinderarzt.

Die erste Betty Ford (Ende letzten Jahres erschienen) fand ich vorzĂŒglich und höre sie heute noch sehr gerne. Am kommenden Donnerstag, 23.10. treten die BFBs ĂŒbrigens im Freund & Kupferstecher auf. Vor einem Jahr haben sie im SPS einen starken Gig hingelegt, ein Besuch ist also empfehlenswert.

P.S.: Ab 17:30 Uhr schon im Second Hand Records.

bettyfordboys

 

Dexter ist ja sowieso bisschen Man of the year, sein ebenso vorzĂŒgliches Palmen & Freunde-Album war monatelang Nummer 1 im HHV-Shop, erschienen ĂŒbrigens bei seinen Heilbronner WSP-Homies (dachte ja erst auf MPM) und auf Wortsport ist vor ein paar Tage die Maggo Ep von MĂ€dness erschienen – ach nee, die erscheint erst Ende dieser Woche.

Titeltrack: Stark. Sehr sehr stark. Video: Super.

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=JVWUiJFUrFQ[/youtube]

Auch hierfĂŒr ein Instagram-Herzle von mir.

wsp-entertainment.de www.facebook.com/maednessrap

Schon vor ein paar Wochen / Monaten hat mir ArtisT geschrieben (glaub ich zumindest noch). Junger Kerl, Homerecorings-Style. Das kann so sein oder so (hab heute schon beides gehört), ArtisT jedenfalls finde ich ganz spannend in allen Punkten.

Man weiß ja auch nie manchmal, warum einem etwas gefĂ€llt oder nicht. Dieser Junge hat, finde ich, Potential. KĂŒrzlich kam sein 2014er Mixtape Umgangssprache raus oder hoch auf Soundcloud.

www.facebook.com/ArtisTxRap

 —-

Und als Abbinder haben wir noch einen neuen Tune von Mole, den haben wir bei Àhnlichen Stuttgart-Musik-Posts schon ein, zwei Mal vorgestellt.

Video aufm Kopf. Kopf oder Monitor drehen. Danke fĂŒr die Aufmerksamkeit. Support your local Musikcenter.

3 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.