Der Gerber im Praxistest

IMG_2053

W√§hrend der Chef sich Arm in Arm mit den Promis Schnittchen und Prosecco reinzieht muss ich einen Tag sp√§ter mit dem Fu√üvolk in den Gerber pilgern. Man will ja wissen was geht. Die Stuttgarter Zeitung hatte sich morgens um 10 Uhr noch √ľber fehlenden Andrang gewundert (ach nee), in der Mittagspause war’s voll.

Und, wie isses? Wie findsch? Haja, ein Einkaufszentrum halt. H√∂rt sich bl√∂d an. Aber wie RAM schon gemeint hat: Architektonisch ist das jetzt nix besonderes und erinnert tats√§chlich etwas an den K√∂nigsbau. Auch wenn ich tats√§chlich mind. drei mal “Ooooh, sch√∂√∂√∂√∂n” im Vorbeigehen aufgeschnappt hab. Da helfen die “futuristischen” Sitzgelegenheiten und am¬†Infopoint nicht weiter.

Und, was gibt es an Attraktionen? Haja, ein Einkaufszentrum halt. Das einzige was raussticht und f√ľr mich irgendwie Sinn macht ist der Urban Outfitters, objektiv wahrscheinlich der beste Laden im Bau. Ansonsten gibt es das alles entweder schon irgendwo in Stuttgart oder es braucht kein Mensch. Apropos: Wenn man von der T√ľbinger Stra√üe reingeht, sieht man als¬†erstes den Plattenladen vom UO. Vinyl in einer Shopping Mall 2014. Irgendwie witzig.

Weiterhin gibt es √ľberall im Haus Food-Kram, au√üerdem zus√§tzlich noch einmal¬†an einem Platz versammelt,¬†hier aber in eine Ecke statt in eine Lounge gedr√ľckt. Und wie von RAM bef√ľrchtet, muffelt es schon stellenweise¬†im typischen wie schwer-not-beliebten Hotalo-Stil.

Ansonsten wie Breuningerland. Und das ist genau der Witz: Der Komplex f√ľhlt sich genau wie das Gegenteil von “urban” an. Weil, wenn man in den Moloch reingezogen wurde, ist man in einer Welt, die genauso in Ludwigsburg oder Oberhausen¬†auf dem platten Land stehen k√∂nnte. Von der Stadt, also von Urbanit√§t im eigentlichen Sinn, kriegt man (nat√ľrlich!) nix mit. Wird so √§hnlich auch von Experten gesehen, wie in diesem Artikel in der STZ zu lesen.

Und hier die famose Bilderschau ohne Ketchup-Fleck:

IMG_2057

Ich glaub, der Herr guckt so verwirrt, weil er dachte Schellack w√§re inzwischen ausgestorben. Vielleicht hat er aber auch nur einen der gef√ľhlt 18 Ausg√§nge gesucht.

IMG_2055

Längste Schlange des Tages: Dunkin Donuts. Klar.

IMG_2054

Spacige Sitze und erste Shoppingopfer im Vorder-, Premium-Ankermieter Aldi im Hintergrund

IMG_2050

Rauchen darf man nat√ľrlich auch im Gerber

IMG_2048

Eigener Shop von DJ Elbe – logo.

IMG_2046

Kulinarisch gro√ües Angebot, l√§uft am ersten Tag nat√ľrlich noch nicht alles rund. Nachdem es beim Wrap-Laden sinnigerweise erst ab Freitag Wraps gibt, hab ich mir diesen Kollegen geholt.

IMG_2045

Das innenarchitektonische und konzeptionelle Highlight des der das Gerber.

IMG_2044

So sieht’s aus:

Ach, und ja, witzig, das Milaneo hat dem Gerber zur Eröffnung gratuliert:

35 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.