One, Two, Three, Four

BsV7GWCCEAEHmhb
(Bild, geklaut von Contraflow)

Lieblingsbands. Fast jeder hat eine, manche keinen Geschmack. Die ersten Bands, die mich umgehauen haben: Rolf Zuckowski, die Beatles, Kiss, Black Sabbath und die Ramones. Ich war ziemlich klein und durfte bei meiner Oma Kinderprogramm im Fernsehn schauen. Nach “Die Sendung mit der Maus” kam etwas Seltsames: “Rock’n’Roll Highschool”. Der Film machte f√ľr mich keinen Sinn. Aber die Musik war top.

Das war ein verdammter Wirbelsturm aus Energie und Melodien ‚Äď ich sa√ü mittendrin und sang mit, obwohl ich weder die Lieder, noch ein Wort Englisch kannte. Au√üerdem sagte meine kleine Mathematik damals: “Schwarze Lederjacken, lange Haare ‚Äď Ramones muss sowas wie Kiss sein, nur halt ohne Schminke”. Nur weil meine Oma sich nicht f√ľr Rock’n’Roll interessiert, sagte sie nicht “Idiot” zu mir.

Mit 16 Jahren durfte ich dann zum ersten Mal auf ein Konzert von den Ramones: B√∂blingen Sporthalle. Ich stand mittendrin als das Licht ausging, einer “One, two, three, four” br√ľllte und legte noch vor dem ersten Refrain Wege zur√ľck wie Franck Ribery in einer kompletten Saison. Vor, zur√ľck, Notausgang, wieder mittenrein, “Aua” Ellenbogen, “Herrschaftszeiten” gestolpert, von einem dicken Typen aufgefangen ‚Äď “Pass auf, Kleiner” und wieder mittenrein und alles von vorne, ohne dass ich auch nur eine Sekunde lang kapiert h√§tte, was da gerade passiert.

Am Freitag ist mit Schlagzeuger Tommy Ramone das letzte Mitglied der Originalbesetzung der Ramones verstorben. Das haben nicht mal die Beatles hinbekommen. Und weil der achtj√§hrige Bub in mir nicht totzukriegen ist, dachte ich: “One, Two, Three, Four” und bin dann wie angestochen durch die Wohnung gerannt. War sch√∂n und MitbewohnOmatic gottlob aus dem Haus. Ich glaube aber, er h√§tte mitgemacht.

Achso, wenn man wissen m√∂chte, ob man irgendwie ganz in Ordnung ist, muss man nur nachschauen, ob Mot√∂rhead je ein Lied √ľber einen geschrieben haben: “R.A.M.O.N.E.S.” gibt’s, “Rock’n’Roll” auch ‚Äď “Linkin Park” nicht.¬† Der Rest ist einfache Mathematik. Ramones forever.

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=imf25Squ8ro[/youtube]

1 Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.