Eazy-E beim C&A (im Ausverkauf?)

eazy-e

(Bild via Reimi)

Ramones-Shirts (ausm H&M) kennt man seit Jahren, Eazy-E beim C&A (Compton & Attitude, copyright Chiller) ist (mir) neu und jetzt h√§ngt die Westcoast-Gangsta-Rap-G-Funk-Legende und N.W.A.-Mitgr√ľnder (verstorben 1995), wenn ich den roten Bepper richtig interpretiere, auch noch traurig¬†im Ausverkauf.

Frag mich, wie sich jenes¬†Shirt, genauer gesagt Herr Eazy-E, in das¬†aktuelle C&A-Sortiment eingeschlichen hat (kostet √ľbrigens gerade mal 12 Euro, zumindest im Online-Shop, da wei√üte woher es kommt). Die restliche Shirtstange ist entweder einfarbig oder wild¬†bedruckt, u.a. mit St√§dtenamen (Tokio, New York), Jahreszahlen (1975), Namen von Stars (Jagger 72) oder Motiven wie die Freiheitsstatue.

Da es aber auch ein Biggie-Shirt (mit Brooklyn-Headline) gibt, dachte man sich vielleicht, lass doch ma eine Serie mit HipHop-Toten machen. 2Pac fehlt. (Update, stimmt nicht!) Und auf Eazy-E muss man wiederum erst einmal kommen. Hat sich in Deutschland nicht ganz so gut konserviert, wie seine zwei Himmelsgenossen. Schätzungsweise hockt ein N.W.A.-Fan an den richtigen Knöpfen. Vielleicht auch eine subversive Botschaft?

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=WiX7GTelTPM[/youtube]

2 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.