D N11 – ein Spiel mit Saugschmerle/Lemongrass Geschmack.

IMG_3859

Es war für alle die 6. Stunde. Auch für Elbes TV-Gerät (Baujahr 2008, Farbe, half HD). Nach dem Spiel wollte Lahm (16, Rückennummer, nicht Alter) einfach nur noch abschalten. Und vor dem Spiel hatte der kleine Kapitän Philipp aus der 6c ja schon so schön aus seinem Aufsatz über Rassismus vorgelesen. Gut gemacht, Fips.

Immer wenn ich Philip “Wireless” Lahm sehe, denke ich mir, der könnte auch bei der wgv arbeiten. Dann hätte er seinem Freund Mesut Özil bestimmt zu einer Berufsunfähigkeitsversicherung verholfen – und der wiederum könnte sich nach seiner bisherigen Leistung bei dieser WM schon einen Teil auszahlen lassen. Win-Win für alle.

Spielerisch ist bei allen noch Luft nach oben. Seit drei Wochen Fussgängerzonen-Fussball. Alles gleichförmig. Starbucks – New Yorker – Footlocker.  Wo man hinkommt, das gleiche System. Querpässe – Ballbesitz – die Null muss stehen. Das ist erfolgreich, aber schon auch unattraktiv.

Ich dachte erst, es ist Elbes TV-Gerät, das so ruckelt. Aber es ist wohl das Spiel der D N11. So nennt man laut Fußball-Foren die Deutsche Nationalelf. Und wenn man sie bashen will, nennt man sie B N11. Hab ich alles beim googlen gelernt. Von wegen, Internet macht blöd.

Wir schauen das alles – Elbe sei dank – in unserem kleinen, intimen kessel.tv WM-Studio in Stuttgart-West. Die Tür ist streng, die Gästeliste schon geschlossen.  Das Schöne an Expertenrunden, wie wir es eine sind, sind die Expertenthemen. Wir hatten bislang Krankenhaustagegeld, Fingernagel-Finishing und Stundenerfassung.

Setzer hat dazu alte Rockgeschichten erzählt. Was für mich eine Erleichterung war, weil das normalerweise mein ermüdender Job ist.  Er hat mit den Brasil-Metallern Sepultura auf einem Festival gespielt und die haben sich wohl mit Händen und Füssen geweigert haben, beim laufenden Spiel Brasilien-Chile auf die Bühne zu gehen. Aber das soll er euch selber erzählen…

IMG_3656

Das einzige Team das mich bisher wirklich überzeugt hat, ist das Team von der Hubertus Apotheke. Die darf man für die EM 2016 im eigenen Land in Schottland/Wales durchaus auf dem Zettel haben.

Das ktv WM Studio ist gleichzeitig ein Labor für Dauer-Snack-Tests, wo Knabber (©Elbe), der sonst nicht auf den Tisch kommt, serviert wird. In der Vorrunde gab’s ungewöhnlich viele Reklamationen, dass zu wenig Süßschleck da sei. Wobei ich das selber auch unpassend finde. Fußball ist salzig.

Wir hatten bisher vegane Katjes Joghurt Gums, schlandfarbene M&M’s – Limited Edition – und vor allem Nippon Puffreis (Warnhinweis für Allergiker: kann Spuren von Puff enthalten.)

Bei den pikanten Snacks konnten die großen Klassiker Erdnuss-Flips überzeugen, während andere Favoriten wie Chips ungarisch über weite Strecken enttäuschten. Wir hatten Smoked Barbecue, die geschmeckt haben, als seien die Kartoffeln in den Aschenbecher gefallen. Und wir hatten Chips mit Steak-Geschmack, bei denen selbst die Vegetarier kräftig zugelangt haben. Man kann sich sicher sein, dass dieses Produkt noch nie in der Nähe von Fleisch war und dass eine hartnäckige Rückverfolgung der Lieferkette irgendwann zu BASF führt.

Wir hatten außerdem (und haben davon glaube ich noch relativ viel) Käsebällchen Lemongrass. Weil der Premium-Anbieter Lidl auf seinem kleingeistigen Globus Asien und Südamerika verwechselt hat. Aber der Überraschungskandidat – das Costa Rica unter den Knabbergebäckartikeln – war der Aro Sour Cream & Onion Snack.

(Werbebreak: Der leckere Geschmack macht sie unwiderstehlich: Aro Knabberartikel sind ein Klassiker unter den Party-Snacks. Die Weizenchips werden in reinem Sonnenblumenöl zubereitet und sind in verschiedenen Geschmacksrichtungen erhältlich. Jingle. Aro lalalalala so schmeckt das Leben. Fade-out. Moderator: “so – da sind wir wieder aus Porto Allegre”).

Auf unserer Getränkekarte übrigens u.a. Jever Fun. Denn jeder Autocorso braucht einen Nüchternen, der es anführt. Alternativ müsste im Kühlschrank noch die badische Antwort auf Jever Fun sein – das alkoholfreie Tannenspäßle.

Nach wie vor gilt außerdem in unserem WM-Studio die FIFA-Regel jedes Tor ein Schnaps. Egal ob für oder gegen Deutschland. Problem: bei dem Magerquark-Kicken hat es bisher gerade mal für ein Gläschen Sechsämtertropfen zur Verdauung gereicht. Aber  1.) pichel ich da soundso nicht mit und 2.) muss man ja froh sein, wenn man mit dieser Regelung nicht in ein 7:6 nach Elfmeterschiessen kommt.

Die schönste Szene des Turniers war übrigens bisher, wie wir im WM-Studio während des Frankreich-Spiels “Frères Jaques” als Kanon gesungen haben. Ding-Dang-Dong. Ding-Dang-Dong.

IMG_3864

Und die unschönste Szene war gar nicht das fiese Foul an Neymar, sondern das hier. Franzi von Almsick in der WM-Afterhour, live aus Berlin. Die Evolution hat aus dem einstigen Goldfisch eine Saugschmerle gemacht.

Ich dachte erst, da laufen die Geissens – weil ich diesen WM Stammtisch gar nicht kannte, da ich immer sofort abschalte, wenn die Emo-Momente rum sind. Traurige Verlierer. Frosch-Perspektive. Tränen. Cut to: fairer Gewinner tröstet am Boden liegenden Underdog aus einem Dritte- oder zumindest Zweite-Welt-Land.

Ich mach dann ganz schnell aus, denn ich möchte keinen der beiden Olis s in meinem Wohnzimmer oder Leben haben. Weder Welke noch Kahn. Ich weiss nicht, was schlimmer ist: die Ich-Bezogenheit von Kahn, der es wirklich schafft, bei jeder Live-Schaltung aus seinem eigenen verstaubten Nähkästchen zu berichten (“Da muss ich mich selber zitieren: ‘Alles kann, nichts muss’ wie ich mal so schön gesagt habe.”) Oder ist es der Mario-Barth’esque Dauerzynismus von Welke. Bei den man das Gefühl nicht los wird, er würde sich am liebsten nach jedem Satz auf die Schenkel und einer brasilianischen Hafendirne auf den Po klatschen.

Doch bei Elbes wird a) rigoros alles gezeigt: alle Spiele, alle Tore, alle Geissens, alle Ollis. Und b) auch während des Spiels unentwegt gefabbelt. Fabbeln nennt der Norddeutsche das, wenn alle auf ihr Handy tippen – durfte ich neulich vor Ort lernen. Theoretisch könnten wir das VF (durfte ich heute aus einem Sportbild Tweet lernen, so nennt man die kommende Turnierstufe) auch auf Twitter verfolgen.

IMG_3763

Ein ganzes Land trägt goldrotschwarz . Und dann sagt Ökotest plötzlich,  Fanschminke sei schädlich und lasse die Haut frühzeitig altern…. Und die Mischung aus Fanschminke und Rauchen sei sogar irgendwann tödlich…

IMG_3693

Public being. Mit den Original DFB-Stutzen, mit denen “wir” 54 Weltmeister geworden sind.

Weiter geht’s im KTV WM Studio natürlich heute Abend mit der Begegnung ELBHOT.

Doors 21.00 Uhr, weil der Meister Proper unter den Gastgebern, DJ Elbe, die Bloggerbutze wie vor jeder Partie in einer Mischung aus Aberglaube und Putzfimmel erst noch feucht durchwischen muss.

Ab 21.15 Uhr ist fröhliches Ankoksen und dann schlüpfen alle auch gleich in ihren Schlafi. 22 Uhr Spiele muss man zur Pyjama-Party machen. Hotte im hippen One-Piece. Ich mach mir allerdings keine großen Hoffnungen und fürchte, die Eltern werden das Übernachten nicht erlauben. Dormez-vous? Dormez-vous?

Prognose: weiterkommen. Ich seh schon GERNED vor mir und Millionen von Witzen im Internet wie “Neuer – Neuer – Neuer – Neuer vs. Robben – Robben – Robben…”

Hihihi, LOL, ROFL, DN11, n24.  Hörst du nicht die Glocken? Hörst du nicht die Glocken?

Am 2.8.2014 haben die Kickers dann ihr erstes “Heimspiel” gegen SSV Jahn Regensburg. Endlich wieder 3. Liga.  Bis dahin machen wir Crowdfunding für einen besseren Prozessor für Elbes TV-Gerät.

13 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.