Auch gut: zweimal Fotosommer

IMG_3980

Letzte Woche wurde der Fotosommer 2014 eingeläutet. Donnerstagabend in der erstaunlichen Hinterhof-Location Manufaktur Ziegenbein. Manufaktur Ziegenbein, das klingt als wäre es in Chemnitz, ist aber im Lehenviertel in einem vollkommen übersehenen alten Gebäude.

IMG_3982

Kann man auch gut mal ohne Vernissage hin. Und wenn’s nur ist, um vor dem groĂźen Setzer niederzuknien, dem da einer völlig zu Recht ein Denkmal gesetzt hat.

IMG_3979

Manufaktur Ziegenbein,
Liststr. 28/1,
70180 Stuttgart
www.bff-bilderabend.de
Öffnungszeiten: 15–19 Uhr
Eintritt frei

Freitagabend wieder Fotosommer, wieder war die Location gut und die Kunst kunstvoller. Im ZĂĽblin-Parkhaus, das “einfach” mit guten Fotoarbeiten eingekleistert wurde, während die Parkplatzsuche der Fischmarktbesucher, die extra von Unterboihingen reingefahren kamen, munter zwischen der Kunst weiterging.

Züblin-Parkhaus kann man sich ruhig auch mal angucken. Allein wegen dem spannenden Urban Gardening Projekt auf dem Dach. Und wegen der Bilder sowieso. Einziges Manko: wieso hängt da kein echter Setzer?

IMG_4027

IMG_4014IMG_4026

Fotoarbeiten von Peter Franck, Frank Bayh und Steff Rosenberger-Ochs, Monica Menez, Stefan Milev, Yves Noir und Bianca Patricia.

Fotosommer Stuttgart 2014 
Ebene 0 / Parkhaus Züblin. 
18. Juli – 08. August 2014
 Öffnungszeiten: Mo–So 0–24 Uhr
Eintritt frei

IMG_4018

5 Comments

  • Saarländer sagt:

    Die BFF-Ausstellung im Lehenviertel ist leider schon wieder vorbei. Die Räumlichkeiten fand ich auch super. Überraschend, dass es noch leerstehende Fabrikgebäude mitten in der Stadt gibt.

  • Diks sagt:

    Ă„hnliches Problem wie bei den meisten Artikeln. Was will der Autor sagen?

  • MartinTriker sagt:

    Soll ich mal übersetzen? Autor will sagen, daß es in Stuttgart nicht nur Turnschuhe, Parties, Baumärkte und Bürgerwehren gibt, sondern auch geile Fotoausstellungen. Deutschlands größtes Turnschuh und Party und Baumarkt und Bürgerwehr und Fotoausstellungs-Blog.

    Und auĂźerdem wollte er vermutlich den Artikel schreiben, weil er die Ausstellung klasse fand.

    Vermut ich mal. Deutschlands größter Vermutungskommentator.

  • martin sagt:

    so sieht es aus. ganz einfach und offensichtlich. das gibts hier in auch z.b. in stuttgart. blickt man. auĂźer diks. der muss alle paar monate kommentieren: “was will der autor sagen?” – bockstarke leistung.

  • martin sagt:

    weiß nicht ob das zur serie dazu gehört, klingt aber ganz gut

    http://www.stuttgarter-zeitung.....577a9.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.