52 Albums/26: Freundeskreis Gesamtwerk

Heute vor 20 Jahren erschien das Freundeskreis DebĂŒtalbum “Quadratur des Kreises”, das auch aufgrund der Single “A-N-N-A” (Platz 6 Deutsche Charts, ĂŒber 250.000 verkaufte Einheiten) wesentlich tiefer durch die gesamte Bundesrepublik strahlte, als das kurz zuvor erschienene Massive Töne “Kopfnicker” Album. Das gilt zwar völlig zurecht Meilenstein (wie natĂŒrlich auch Quadratur ein Meilenstein ist), nur blieb immer mehr ein “undegroundiger Szenehit” unter – eben – Kopfnickern. Der Freundeskreis-Sound war auch – bekanntlich – immer noch etwas offener.

Passend zum JubilĂ€um verkĂŒndete die StZ gestern, dass Freundeskreis beim Konzertsommer am Mercedes Benz Museum auftreten werden  – das erste FK-Konzert ĂŒberhaupt nach 10 Jahren (2007 zuletzt aufm Open). Mehr dazu wenn der VVK die Tage startet und jetzt erst mal ein Re-Post von 2009 (2014 wurde die Serie nochmals neu gepostet). Thorsten stellte damals im Rahmen unserer 52 Albums Serie alle FK-Platte vor. 

So, Halbzeit oder Bergfest, wie meine Freunde bei der Bundeswehr sagen wĂŒrden. Vor genau einem halben Jahr habe ich zusammen mit Ram diese feine Serie begonnen, und zumindest mir macht sie immer noch mĂ€chtig Spaß.

Und zum JubilĂ€um bring ich doch ein Triple – drei Alben einer Band auf einen Schlag, weil mir alle drei viel bedeuten und ich mich fĂŒr keins entscheiden könnte.

1997 – Quadratur des Kreises

Von hinten wie von vorne – wie soll man 1997 auch am Freundeskreis vorbeikommen? Wobei ich schon vor dem großen A.N.N.A.-Hype von Freundeskreis gehört hatte: Mein Bruder war zur gleichen Zeit Zivi beim Jugendhaus e.V. wie Max, und auf MTV lief in einer HipHop-Sendung das erste Video zu “A.N.N.A.” – das an der Ecke Schwab-/RotebĂŒhlstraße (Kaba-Sound) gedreht wurde, wo ich zu der Zeit gewohnt habe.

Bekommen hab ich das Album tatsĂ€chlich, als ich mit meinen zwei Kollegen fĂŒr unsere Sendung beim Freien Radio fĂŒr Stuttgart Interviews im damals noch neuen und hippen Medienhaus gemacht habe – von Silke Janle bei Four Music, deren Nachfolger ich spĂ€ter werden sollte.

Die prĂ€gendste Erinnerung aus der Zeit ist aber sicher, wie schon an anderer Stelle erwĂ€hnt, der Auftritt von Freundeskreis bei red dog geht gassi (als es bei “immer wenn es regnet” angefangen hat zu regnen), aber auch sonst war das halt dieses Stuggi-den kenn ich vom weggehen-GefĂŒhl.

Musikalisch hat dieses Album absolut zu Recht den Ruf von Freundeskreis als eine der besten HipHop-Bands der Republik begrĂŒndet – erwĂ€hnt werden sollten auf jeden Fall “Wenn der Vorhang fĂ€llt” mit einem der besten Musikvideos ever, “Telefonterror” mit Cassandra Steen, “Leg Dein Ohr auf die Schiene der Geschichte” mit Video in der Buchhandlung Niedlich und die lustigen Skits.

fk_esperanto

1999 – Esperanto

Das Album, mit dem Freundeskreis zu Superstars wurden. Zu der Zeit habe ich bei Prinz gearbeitet, und wir haben den Hype natĂŒrlich mitgemacht und -getrieben. Einer meiner ersten Jobs bei Prinz war der Besuchs des Abschlusskonzerts der legendĂ€ren Kolchose-Tour in der Messe Killesberg. Vorn dabei im Fotograben.

SpĂ€ter hat uns dann die oben genannte Four Music Pressechefin Silke Janle die Single “Esperanto” vorab in der Redaktion vorgespielt – und ich war nicht gleich begeistert, irgendwie fand ich sie bissle lahm.

Doch bald hab ich das Album als das Meisterwerk erkannt, das es ist. Musikalisch fĂŒr mich noch ein Schritt weiter, Instrumentierungen, die es bis dahin im deutschen HipHop noch nicht gab und Texte, die etwas gereifter waren als auf dem ersten Album.

fk_endirecto

2000 – En Directo

Im Jahr 2000 hatte die PopularitĂ€tswelle Freundeskreis ĂŒberschwemmt, und nach einer albernen Geschichte in der Bravo brachte Max mit der Vinyl-Maxi “Exklusivinterview” seine Abneigung gegenĂŒber der Presse zum Ausdruck. Genau zu diesem Zeitpunkt wurde ich Presse Promoter bei Four Music.

Bald stand die Produktion eines Freundeskreis Live-Albums auf dem Plan – inklusive aller Allstars aus dem FK-Umfeld. Das Album wurde wĂ€hrend einer ausgedehnten Tour aufgenommen, und ich durfte bei einer Reihe wirklich fantastischer Konzerte dabei sein.

Am Rande der Konzerte und Festivals schafften wir es sogar, Max zu ein paar ausgewĂ€hlten Interviews zu ĂŒberreden, nur eine Titelgeschichte im Musikexpress (eine Titelgeschichte, der Traum jeden PR-Hansels) blieb mir aufgrund von Max’ Unwollen verwehrt.

Besonders Spaß hat allerdings gemacht, zusammen mit Max die Booklet-Texte fĂŒr das Album zu schreiben. Wir sind so manche Nacht im BĂŒro zusammengesessen, und eine Schreib-Session beim damaligen Freundeskreis-Manager GĂŒnne zu Hause mit ihm und Max ist in einer ausgiebigen Partie “Siedler” geendet.

Das Ergebnis war nicht nur ein schöner Text im Booklet – auch das Album ist ein wohl einzigartiges Musikdokument mit KĂŒnstlern, die in dieser Konstellation wohl nie wieder zusammen auftreten werden (der FK-Stamm Frico, Max und Philipe plus u.a. Joy Denalane, DĂ©borah von Sens Unik, SĂ©kou, Gentleman und Afrob).

Nicht nur die live exzellent variierten Interpretationen der FK-Klassiker sind hörenswert, auch “live gesampelte”, d.h. nachgespielte Zitate aus anderen Klassikern aus der HipHop-Geschichte sind grandios.

14 Comments

  • Le_Kehrwoche sagt:

    Schade das ich zu jung war, als sich das alles abspielte.
    Ich höre heute immer noch jeden tag Freundeskreis.

  • wangener0711 sagt:

    geiles Album!!! höre ich mir immer wieder an… I LOVE STUGGI

  • alx sagt:

    Gott wie ich die vermisse. Der ganze kolchmob war mir so sehr ans Herz gewachsen und jedesmal wenn ich Max auf der Strasse sah, zum Beispiel ĂŒber die Ampeln bei der Firma Bonn marschieren war ich stolz in der selben Stadt zu wohnen, so war das nun mal…

  • Busyicer sagt:

    ich kann auch sagen, das ich FK schon vor dem großen A-N-N-A Hype gehört hab… dank meines großen bruders ^^

    aber die CD hab ich meinen damaligen Musik Lehrer abgezogen ^^

  • martin sagt:

    ich muss ja ehrlich gestehen, dass ich nur das live-album besitze…

    na egal, hab aber ne FK-anekdote am start. ne zeitlang gab es im uni so ne veranstaltungsreihe, irgendwas mit reim… ???? kein plan, ich bin da mal hin und FK sind aufgetreten… glaub auch massive. da war gerade das erst fk album draußen, soweit ich weiß. ich bin da quasi als nicht-fan hin um mir das einfach mal anzuhören…

    auf jeden fall steh ich so am rand, da gab es so eine erhöhung wo man auf die tanzflĂ€che schauen kann, und herr herre eröffnete das konzert und macht eine begrĂŒssung auf englisch. ich hab mir nix weiter gedacht aber keine fĂŒnf minuten spĂ€ter höre ich zwei typen neben mir labern (ungefĂ€hrer wortlaut), der eine war total außer sich: “ey, ich verstehs echt nicht warum der hier auf englisch das publikum begrĂŒsst! das ist eine DEUTSCHE veranstaltung mit DEUTSCH-sprachigem Rap!”

    da musst ich irgendwie herzlich in mich hineinschmunzeln…

  • Richard sagt:

    @Thorsten
    Lustig, wir haben damals Max und Dirk in unsere Sendung “Abuse Disco” beim Freien Radio TĂŒbingen eingeladen… War ne super Samstagabend Session mit Dub Dirk an den Plattentellern und Max am Mikro;-)) Ich glaube das war 1 Jahr bevor ANNA auf eins ging und sie hatten bereits das Vinyl dabei… Max war ziemlich am Boden wegen dem Plattenvertrieb der nicht funktionierte…
    Ich habe sogar noch das Tape von der Sendung, wenn ich mich richtig errinnere!!!111!!!

  • Thorsten W. sagt:

    Jaja, “Abuse Disco”… lustige Zeiten damals in TĂŒbingen 🙂

  • Busyicer sagt:

    “Ich habe sogar noch das Tape von der Sendung, wenn ich mich richtig errinnere!!!111!!!”
    next happy weekend mix?!?!?einseinsfragezeicheneins11ßßfragezeichenelfhundertelf1!?!?!

  • martin sagt:

    wenn er das digital kriegt, wegen mir gerne

  • Richard sagt:

    Na super, freu mich riesig???!!!
    … steige dann mal am WE in die Tiefen meines Kellers hinab;-)))

  • martin sagt:

    kaba-sound ĂŒbrigens auch ein klassiker in s-west

  • Richard sagt:

    @Martin
    Apropos Tape hast du meine Mail von gestern bekommen?

  • martin sagt:

    yes und komplett an den thorsten weitergeleitet

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.