Neutral-o-mat

kessel_Neutralomat

Ich brauche keine Playstation. Der Kommunalomat reicht mir v√∂llig, da ist gen√ľgend Spa√ü drin. Weil ich m√ľde, lethargisch und auch noch etwas angeschlagen vom Wochenende war, habe ich einfach 48 Mal auf “neutral” geklickt. Geht immer. Das ist die gesch√∂nte Variante von “Mir doch bums” oder “Sack Reis in China” ‚Äď oder je nach Blickwinkel auch der Schl√ľssel f√ľr eine erfolgreiche Polit-Karriere: die “Sag nix, dann komsch au in nix nei”-Nummer. Geht auch immer.

Eigentlich rechnete ich mit einem √ľberw√§ltigendem Erfolg f√ľr irgendwas von Robbie Williams, Das Gerber oder Cem √Ėzdemir. Aber nix da. Weit vorne mit 63,5% √úbereinstimmung: die AfD. Die s√ľ√üe kleine Enklave aller “Das w√∂rd man ja wohl noch sagen d√∂rfen”-Aktivisten.

Morgen klicke ich 48 Mal auf “stimme nicht zu”. Wenn da nicht “Slayer” rauskommt, bin ich entt√§uscht und w√§hle irgendwas mit “Subkultur” oder “Zwischennutzung”.¬†Man sagte mir auch, die Europawahl sei etwas sehr Wichtiges. Ich glaube das nicht. Sonst h√§tte man schlie√ülich nicht Typen wie den Oettinger oder Stoiber dort geparkt.

8 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.