Finally: Dauermops für Loriot

mops

(Unser Mops war schöner. ) 

#mopsgate nahm vor Weihnachten eine ungeahnte Dynamik auf, der komplette Rückspiegel folgt noch, und auch letzte Woche kam nochmals ne Anfrage von der dpa rein, obs was neues von (unserem) Mops gebe, den wir aufs Loriot Denkmal gestellt haben und der kurz darauf verschwand (was den Hype erst ausgelöst hat).

End vom Lied: Die Stuttgarter Bevölkerung wünscht sich einen Mops zurück und der Säulen-Macher Uli Gsell hat sich bereit erklärt, nachdem zahlreiche Spenden von verschiedenen Menschen und Gruppierungen reinkam, das Denkmal um einen Mops zu erweitern. Der SWR war beim Making Of. Kann man hier anhören. 

“Der Künstler Uli Gsell aus Ostfildern hat ein Denkmal für Loriot am Stuttgarter Eugensplatz gemacht, ursprünglich nur eine Säule mit Inschrift. 
Unbekannte (ganz Deutschland schreibt Kessel.TV, nur beim SWR sind wir Unbekannte) haben dann einen Mops dazugestellt, der dann von ebenso Unbekannten wieder gemopst wurde. Und seitdem melden sich Menschen, Vereine, Gruppen, die Geld dafür spenden, dass wieder ein Mops auf die Loriotsäule kommt. Und da inzwischen genug Geld zusammen ist, hat der Künstler nochmal die Arbeit aufgenommen und Thomas Welzig hat dabei zugeguckt..”

13 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.