Eines Tages, wenn wir alt sind, werden wir Roboter sein

So ihr Whatsapp-Roboter, da habt ihr es schwarz auf weiß:

IMG-20140124-WA0004

Und eines Tages, wenn wir alt sind, werden wir Roboter sein, heul. Eines Tages. Aktuell: Es lanzt in Deutschland. Und es dschungelcampt. Ersteres kann ich nachvollziehen, auch wenn mir der Internet-Hass, der ihm entgegen schlägt, Angst macht, letzteres wiederum überhaupt nicht. Also auch die Jahre zuvor nicht. Ich seh da einfach nur: Scheiße.

Ich blick auch überhaupt nicht diesen medialen Großeinsatz, den man dieser Sendung widmet. (Jaja, alle gucken es, also bringen wir was drüber.) Alle fahren Kolumnen, Storyboards, schreiben Kommentare oder gar schon philosophische Texte (“Metaebene”, meint Thorsten, der es scheinbar verstanden hat und übrigens zu dem Thema genau heute vor drei Jahren einen Artikel veröffentlichte) – und das seit Jahren. Deutschland guckt und ich steh da voll aufm Schlauch und sowieso gefühlt im Abseits. Egal. Nächstes Lebensziel: ADAC Präsi werden, dann haste immer einen Hubschrauber am Start.

Bis dahin suche ich noch das Stuttgarter Clubsterben. Wird eine Lebensaufgabe. Habs bislang noch nicht gefunden. Fehlen tut natürlich immer was. Aber sterben? Sogar Amy & Pink finden es und schreiben darüber. Ich muss blind sein. Vielleicht finden wir es ja an diesem Wochenende. Mal schauen.

Die Wagenhallen, öfters mal in der wie-geht-es-da-eigentlich-weiter-Diskussion, bieten ein Monsterpack an am Freitagabend.

fr_wagenhallen

Wobei ich das Gefühl hab, die ersten drei muss man immer zusammen buchen. Wer elektronisches Live-Entertainment sucht, wird mit Noze und dOP bestens versorgt. Ob da jemand stirbt weiß ich nicht. Denke es wird maximal gefeiert. Leider angeblich nur über Gästeliste Einlass? Hier kann man sich anmelden, bewerben oder was auch immer. 

Das könnte auch im Romy S. passieren. Vermutlich. Sterben oder feiern, das ist hier die Frage, sagte schon einst Simone Thomalla, Rest in Peace Leipzig.

fr_romy-s

Die Ohhi Clique treibt es heute ins Toy rein. Das wird garantiert Super Super, die sind auch da und natürlich ein Baris, der erst letztes Wochenende erst ein paar bockstarke Burger in London verdrückt hat und mit unserem Burgertest nicht ganz einverstanden war. #insiderausmaschinenraum #hauichraus #egal #londonhatgetröstet

ohhi_toy

Ui! Thorsten im Junior. Thorsten wollte heute glaub auch noch nicht sterben, oder?

Junior_24_01

Big up für deinen Selfie gestern. Hat mir gut gefallen. Und kann es nicht oft genug sagen: Junior feiner Laden. Gute Musik. Und, wie ich finde, auch akustisch ziemlich passabel. Das Angebot ist da. Ihr müsst nur hingehen. Oder geh´ halt sterben. Aber ge, ihr braucht halt immer die großen Bookings, die Happenings und so. Jaja.

Im Zwölfzehn swingt es…

Swingthing_24_01_flyerfrontRGBxv1

…und im Super Sanchez basst es…

Flyer_Sanchez_02_Master

…und im Just, ähm, justed es.

romantica_freitag

Frico hat offensichtlich einen Gast dabei, den ich aber leider nicht kenne. Ich weiß aber: Frico lädt keinen Horscht ein.

Dann vorletztes Wochenende im Rocker, die Invaders fallen nochmals ein und bringen DJ Scratch mit….

rocker_fr

…während Big Will und Henster ohne New Yorker Backup HipHop in der Stereo bieten.

stereofr

Wie man auf einen Partynamen Rosa Elephant kommt, weiß ich nciht, finds aber gut. Besser als White Night oder so.

Skully tankt noch die Schankstelle auf…

Schankwart_0114

…und dann ist Samstag. Vielleicht tritt da das Clubsterben ein? Mal schauen.

Zuerst aber gastiert Marek Hemmann im LKA.

hemmann_poster_A1_print3_001

Der Kerle scheint also richtig big geworden zu sein. Dass er solide kickende Auftritte hinlegt, weiß man. Für mich war aber trotzdem immer noch so der eher kleinere Fisch. Scheint aber ein größeres Aquarium zu brauchen. Vom LKA geht es weiter zur Aftershowparty ins Rocker…

aftershow-02

…Monkey Maffia auch immer wieder gut.

Oben drüber Dancehall…

KH0114

…zum letzten Mal im Rocker33.

Bleiben wir auf dem elektronischen Fahrstreifen und parken im Romantica. Da gibt es edle Kristallgläser und einen Arttu.

Ufoschwarz

Hammertyp. Ram hat Platten. Also muss er hammer sein. Veröffentlicht auf Philpot und Clone, unter anderem, manchmal bissle kratzbürstiger und acidlastig, mit (Club)-Hitpotential.

Im Lehmann empfängt man eine Techno-Legende…

sa_lehmann

…und im Romy ebenfalls…

sa_romy-s

…krass, nicht wahr? Mensch Meier. Westbam wieder voll da. Neulich wurde er von Spiegel.TV auf einer Japanreise begleitet.

Ob Tobias Edelmann schon in Japan war, weiß ich nicht, dafür war er letzte Woche bei uns im HWM.

Junior_25_01

Baseball spielen im Junior wird eher schwer.

Dann endlich, der “virale” Instagram Hit der letzten Wochen: Äh what, in Stuttgart macht ein Coffeeshop auf? Während ich schon vor lauter Freude riesige Erdlöcher für Partys ausgehoben habe, kam bald die Nachtricht, ach nee, doch nur ne Party. Mit Booking, öhöhöh! Auswärtssieg! Sorry, war gerade kopfmässig beim Geiger, der heute früh nach Kiel (!) geflogen ist, weil da heute (?) die Kickers spielen. Echter Fan!

coffeeshop-25.01.

Mad geht immer. Beginner haben ja Ende letzten Jahres via Youtube erklärt, warum ersma kein neues Album kommt. Da im Clip übrigens Mad voll im Fokus. Wiederholung, weil es so stark war:

[youtube]https://www.youtube.com/watch?v=OXruO315rCI[/youtube]

Im Sanchez ist dagegen Soul und Funk-Time…

GD-flyer-2014_01-check

…im 1210 ist alles time…

newkids_januar14_web

…die Stereo wird angeblich abgerissen…

stereo_samstag

…und der Corso feiern wir den Tolgay, alles Gute zum sechsjährigen, Marddin your love.

6JahreCorsoBarWebFlyer

So, wir halten fest: 3000 Flyer plus noch mehr Türen geöffnet, jede Menge Bookings, gerade im elektronisch Bereich und unsere schwer schaffenden Locals all over. Wie man das alles inhaltlich bewertet, sei jedem selbst überlassen. Nicht jedem gefällt meinetwegen ein Westbam, aber die oder der kann ja dann zu Arttu gehen. Oder ins Junior checken. Nur ein Beispiel. Ich biete mich heute Abend im Kottan an und nehm nochmals Schallplatten mit, weil das im November richtig Laune gemacht hat. Morgen, siehe Flyer direkt drüber. Wild for the night, since 1992.

P.S.:  Karl Bartos, ehemaliges Mitglied von Kraftwerk, tritt am Sonntag, 26.1. in den Wagenhallen auf. 

2 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.