Bundesverdienstkreuz für Laura Halding-Hoppenheit

Laura-Halding-

(Bild: LIFT. Danke.)

Gratulation, Laura Halding-Hoppenheit, kurz Laura und Stuttgart weiß Bescheid, Betreiberin vom Kings Club, bekommt heute im Neuen Schloss das Bundesverdienstkreuz, korrekter gesagt das Verdienstkreuz am Bande verliehen.  

Natürlich bekommt die gute Frau das Kreuz nicht, weil sie seit ein paar Jahrzehnten einen Club schmeisst, sondern wie sie im Interview der StN erklärt: “Ich bekomme es für meinen langen Kampf gegen Diskriminierung von Homosexuellen, gegen Stigmatisierung, für Gleichberechtigung und Gleichstellung, für ein gerechtes Leben, für mein Engagement für HIV- und Aidskranke.” Ihr großes Engagement ist ebenso bekannt und Daumen hoch dafür.

Auf der Kings Club Seite war früher ihre ziemlich spannende Lebensgeschichte aufgeschrieben, wurde leider runter genommen. Dafür sollte man das Interview in der STN lesen, das ihre Biographie, die Geschichte vom Kings Club und den Leiden ihrer Besucher in den 70er, 80er, 90er Jahren.

Unter dem Motto “Tribut an Laura – Wir machen Aufruhr” findet heute Abend, ab 20 Uhr auch eine Demo auf dem Schlossplatz statt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.