Tumblr des Tages: Uffington Post

Bildschirmfoto 2013-10-11 um 09.44.15

Die Zukunft des Journalismus für die einen, üble Contentfarm für die anderen, ging gestern mit großem Tara (zumindest wurde auf Twitter viel taratiert) die deutsche Ausgabe der Huffington Post online. Nun ja, schauen wir mal wie der Kaiser. Habse mal gebookmarked, möge sich jeder sein eigenes BILD machen.

Die Netzreaktionen (auch außerhalb von Twitter-Eitelkeiten) haben nicht lange auf sich warten lassen und z.B. hat Kollege Plavec in der StZ Online die Seite analysiert und die Ereignisse im Vorfeld und das System HuffPost zusammengefasst. Medienexperte und Gründer des BILDBLogs Stefan Niggemeier ging die Sache auf der einen Seite etwas lustiger an und hat prompt seinen ersten Tumblr, wie er sagt, namens Uffington Post zusammengeschrubbt , zwar noch nicht viel drauf, aber man kann schon drei mal gut lachen. Auf seiner eigenen Seite hat er sich schon am Mittwoch die amerikanische Ausgabe nochmals genauer angeschaut, Überschrift “Die Huffington Post und die Inflation der Aufmerksamkeit”.  

Zumindest in Clickzahlen scheint die ständige Überreizung zu funktionieren, auf Twitter vermeldete man gestern Abend die ersten 500.000 Page Impressions der deutschen Ausgabe. Ansonsten: Schauen wir mal.

http://uffingtonpost.tumblr.com/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.