Max Herre – Hades

Kommenden Donnerstag vertritt Max Herre mit dem Titel “Fremde” (vom Album “Hallo Welt”) Ba-W√ľ beim Bundesvision Song Contest, am¬†Mittwoch, 2. Oktober steht er im Rahmen der Feierlichkeiten zum Tag der Deutschen Einheit auf dem Schlossplatz (ab 19:00 Uhr), Support von¬†Joy Denalane, Cassandra Steen, Afrob und dem Rapper Samy Deluxe, das VP bestreiten ‚ÄěDie Orsons‚Äú und als Einstimmung hier ein neues, etwas verst√∂rendes Video bzw. Titel ft. Samon Kawamura. Das St√ľck kann man sich umsonst auf Herres FB-Seite laden. Ach ja, bei Voice of Germany macht er ja jetzt auch noch mit. L√§uft.

4 Comments

  • Markus sagt:

    hmm…finde den track nicht auf “Hallo Welt”

  • martin sagt:

    ja sorry, ich seh gerade, der ist nur auf einer neuen edition mit drauf.

  • Ich mag Max Herre wirklich und freue mich richtig auf den Gig auf dem Schlo√üplatz, aber Tracks wie ‘Hades’ k√∂nnte er sich echt sparen. Da bin ich genauso schnell auf der Vorw√§rts-Skip-Taste, wie bei dem ersten Sophie Hunger Feature auf dem Hallo Welt Album names ‘Tel Aviv’. Zum Gl√ľck verbreitet ‘Fremde’ beim ersten H√∂ren nicht ganz so schlechte Stimmung, wie die beiden anderen Songs.

  • martin sagt:

    http://www.youtube.com/watch?v.....e=youtu.be

    ‚ÄěFrom Berlin to Jeddah” ist der erste deutsch-saudische Hip Hop Song, eingespielt von Max Herre, Qusai aka don Legend the Kamelion, und Jeddah FAM. Der Track ist im Rahmen des ‚ÄěJeddah Hip Hop Jam” – einem Robert Bosch Kulturmanager Projekt – entstanden, das die herausragenden K√ľnstler im Januar 2013 zusammenbrachte. Die intensive Zeit des Austausches in Saudi-Arabien spiegelt sich in den Beats und den Texten wieder, die jenseits kultureller Gegens√§tze und Grenzen einen neuen Klang formen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.