Kleines Stuttgart Mode Update

Vergangenen Freitag nicht auf Metzinger Fashion-Dingsi-Night gewesen, dafür jetzt ein kleines Mode-Update. Wie immer bei solchen Posts gilt: Kein Anspruch auf Vollständigkeit. Wer was hat kennt weiß, einfach schreien weinen heulen. Beim nächsten Mal dann. 

goldie_6

Nach langer  Vorplanung ging Anfang Juli Golguneh Shabani aka Goldie aka Goldinger, bekannt von 0711 und Supreme, mit ihrem Shop Goldiesays Jewellery online. Manche Kerle staunen ĂĽber die schick illustrierte Page (hat se fast alles selbst gemacht, Hut ab)…

goldie_5

…und einige Damen ĂĽber  handmade Schmuck aus Acryl in Form von Mickey Mouse (jetzt schon der Renner), Machine Gun, Schlagring oder halt BAM. DĂĽrfen sich eigentlich auch Jungs Gold und Schwarz umhängen? Eher nicht.

goldie_3

Das Repertoire ist bislang noch ĂĽberschaubar und besteht aus Halsketten, Ohrringen und Colliers.

goldie_2

Leitmotive: Street-Symbolik, Comic-Zitate und klassischer Chique.

goldie-1

Gibt´s wie gesagt im eigenen Shop unter goldiesays.de oder z.B. im Geschwisterliebe, Breite Straße 4.

goldie_4

www.goldiesays.de

www.facebook.com/goldiesaysjewellery

—-

Das Shirt-Label Roststoff haben wir vor genau einem Jahr vorgestellt. Aus dem Rost herunter gekommenen Objekten wird die Farbe fĂĽr den Druck angerĂĽhrt und als Motiv wiederum fungiert das jeweilige Objekt, von dem der Rost stammt.

HBF_Prodktbild_tank-top

Jetzt hat man sich Rost von alten HBF-Gleisen besorgt und den Stuttgarter Hauptbahnhof in Vogelperspektive auf die Shirts für Mädels und Jungs gedruckt.

HBF_rost detail

HBF_packaging_limited 20_635_500

Mehr Infos und Order auf www.roststoff.de 

weiche_dumb

Ăśber den Sticker, entdeckt am Wilhelmsplatz, musste ich nicht nur ziemlich lachen sondern bin darĂĽber auch auf Christian Weiche gestossen (seinen anderen Sticker “Her mit dem schönen Leben” habt ihr vielleicht auch schon malggsehen. Dem FB-Profil nach zu entnehmen in verschiedenen Bereiche wie Graphik und Illustration unterwegs, macht er seit einiger Zeit auch Shirts und Beutel auf denen “Holly Sister” oder “Hug Life” steht. Verstehsch? Ich find´s witzig.

weiche

Das Zeug bekommt wohl auf persönliche Nachfrage wie Facebook.

www.facebook.com/Weiche.Christian

Nicht arg viel mehr im Shop hat das neue Label Stuff, dessen Logo schon ziemlich an Supreme erinnert.

stuff

Und so sehen eben auch dann Pulli und Shirt aus, dazu gibt es Anker und Kreuzchen. Mal gucken, wie sich das noch entwickelt.

Und dann haben wir noch das. Wer kommt drauf? Ist nicht schwer.

Guck.

(Turnbeutel) (Anker) (Vollbart)

8 Comments

  • Niko sagt:

    Ab Herbst mir der ersten Kollektion und jetzt schon mit sozialer, absolut unterstĂĽtzenswerter Mission: http://www.glimpse-clothing.com/

    Erstes T-Shirt und einen Jutebötel gibbet schon.

  • Jana sagt:

    Martin, ich sag’s ja: Alter Modeblogger. Goldiesays ist very nice.

  • torben sagt:

    was ist die motivation hinter einem “modelabel” wie stuff oder christian weiche? kreativität oder liebe zur mode kanns ja nicht sein. da werden einfach nur die ausgelutschtesten designs der welt als rip-off-“designs” verfremdet und verkauft. ich habe bei sowas immer das gefĂĽhl es geht nicht darum, etwas aus liebe zum produkt zu machen, sondern darum, geld zu verdienen oder sich selbst zu profilieren. nachvollziehbare wĂĽnsche, aber wer will dann mit solchen produkten rumlaufen?

    solche “marken” gibts wie sand am meer und auf jeder zweiten party trifft man wichtigtuer, die einen ĂĽber solche “projekte” zutexten. anker, eulen, kreuze, dreiecke…wer hat noch ernsthaft bock mit sowas rumzulaufen. und nur weil man den stadtnamen mit dazu schreibt, wirds auch nicht individueller oder kreativer.

    da finde ich sowas wie dieses rostoff ding wesentlich sympathischer. dabei hat man wenigstens das gefĂĽhl jemand hat ne eigene idee und sau bock die umzusetzen und macht seine designs nicht nur als mittel zu zweck, um ein “label” zu haben.

  • martin sagt:

    mag ja alles sein, aber ich glaub kaum, dass man so massig geld verdient, wenn man shirts via “schickt mir bei interesse ne pm” verkauft.

    “anker, eulen, kreuze, dreiecke…wer hat noch ernsthaft bock mit sowas rumzulaufen.”

    wenn ich mir so instagram anschaue, läuft so zeug bei einer gewissen zielgruppe wie sau hehe

    aber jut. anker ahoi und dreieck marsch, ich check jetzt mal die neue laufkollektion bei tchibo.

  • lili sagt:

    boring boredom boring random boring stuff.
    ja jetzt schon 39875 mal gesehen.
    voll lustig. nicht.
    ok wir verstehen oder wir verstehen auch nicht:
    es gibt labels die wohl gerne oder zu gerne getragen werden (muss man sich nicht darĂĽber streiten) deren typo und design “klauen” diese “designer” dann und machen “ironisches” zeug damit.
    AHA. genau so ein unnĂĽtzer schrott wie das “label” von tobi tobsen !!!

  • kesselkind sagt:

    Roststoff ist der Hammer. Von der Idee, Erscheinung, Umsetzung bis hin zur Verpackung. Respekt!
    Vielen Dank fĂĽr diesen Tipp.

    Mein Beitrag zum Thema: Zwar ohne Stadtnamen, aber doch mit Bezug zur besten Stadt der Welt 🙂

    http://www.kesselkind.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.