Jeremias Trumpf: Eins

Eins_cover_vs

Der “Stuttgart-Krimi” ist – nicht nur dem Büchertisch im Wittwer nach zu urteilen – ein eigenes Buchgenre. Walter Schorlau und Kolleginnen und Kollegen bekommen nun Gesellschaft von Jeremias Trumpf, der beim neu gegründeten Neckarufer Verlag seinen Debütroman “Eins” veröffentlicht hat. Klappentext:

Im Spätsommer 2012 versetzen zwei Serienkiller Stuttgart in Angst und Schrecken. Die Anatomie der Morde könnte unterschiedlicher kaum sein. Die Ermittler Kurt Schockenried, Dennis Rathvan und Tatjana von Senden, von der Kriminalpolizei Stuttgart, erhalten Unterstützung durch die Psychologin und Profilerin Jessica Dornfeld vom LKA Baden-Württemberg.

Während Kurt um seinen Ruf, Dennis mit seinem unzuverlässigen Mitbewohner und seinen konservativen schwäbischen Nachbarn, Tatjana mit sich selbst gegen die großen und kleinen Ängste des Alltags, und alle zusammen gegen einen merkwürdigen Geruch im Polizeipräsidium kämpfen, verfolgen sie Spuren durch die ganze Stadt. 

Vom Monte Scherbelino über das Große Haus zum Bismarckturm und vom Drei-Farben-Haus in der Innenstadt über Botnang in den Klingenbachpark nach Stuttgart-Ost. Über das Stuttgarter Rathaus führen die Ermittlungen unter anderem zu einer Dating-Agentur und auf einen Friedhof nach Berlin-Charlottenburg.

Viele merkwürdige und gleichermaßen amüsante Begebenheiten sind ständige Begleiter der drei Kommissare.Die Lösung des Falles ist völlig überraschend und nicht vorhersehbar. In einem spannenden Finale bleiben Verluste nicht aus.

Auf der Verlagsseite, wo man ebenfalls das Buch bestellen kann, findet man eine längere Leseprobe und bekommt ein Gefühl für den detailverliebten Schreibstil von Trumpf. Net schlecht. Und scheinbar ne ziemlich blutige Angelegenheit.

Jeremias Trumpf “Eins” 
Taschenbuch, 330 Seiten.
ISBN Nr.: 978-3-00-041523-4 

6 Comments

  • angie sagt:

    Gestern habe ich mir das Buch als e-Book geholt-schade,dass es die gedruckte Version noch nicht gibt!!! Nach durchlesener Nacht muss ich sagen: superspannend, teils extrem witzig und für Stuttgart Natives: unser Städtle wird so detailliert beschrieben, dass man meint, auf den Steinplatten am Palast zu sitzen. Jeder, der Krimis und unsrer tollen Stadt etwas abgewinnen kann oder noch Lektüre für den Urlaub sucht, sollte dieses Buch lesen,hat echt Bestsellerpotential und macht richtig Spaß!!!!!

  • Nick sagt:

    Hab´s auch gelesen, bin aber nicht ganz so euphorisch. Tatsache ist aber, das Buch und die Story sind gut!Keine Langatmigkeit, optimale Mischung aus Spannung und Humor. Der Auftritt von Kurt im Cesars-Club und von Dennis beim Speed-Dating, Leute ich hab selten so gelacht!Der Autor spielt mit Details und Perspektiven. Das macht das Buch besonders, denke von dem werden wir noch einiges hören!Laut Verlagshomepage und Danksagung im Buch ist das nächste Buch wohl schon in Arbeit. Hoffe, dass es nicht wie so oft ist und das zweite Buch dem ersten nicht mehr das Wasser reichen kann!Und noch was finde ich klasse: Der Autor muss ein echter Stuttgarter sein, sonst könnte er vieles nicht so treffend beschreiben. Man glaubt wirklich häufig direkt dabei zu sein. Schönnen Tag im nicht mehr so heißen Stuttgarter Kessel!

  • Mister X sagt:

    Der Autor ist sogar waschechter Stuttgarter

  • Nick sagt:

    Woher weisch?Kennst Du ihn?Falls ja, hau die Infos raus, Mister X…!

  • Nick sagt:

    Jeremias Trumpf hat über twitter bekannt gegeben, dass sein neues Buch, ein Stuttgart-Thriller mit den gleichen Protagonist en, am 2.12. erscheinen wird!erwartungsgemäß heisst es ZWEI! Es soll wohl in Echtzeit bis zum Jahresende gelesen werden können! Ich freue mich darauf!

  • JOnas sagt:

    hab grad das erste fertig gelesen, gibt ja mittlerweile drei..
    der Autor ist quasi identisch mit der Figur “Mark Scheck” im Buch, und heißt auch so ähnlich.
    Hat ne Praxis in der neuen Kochenhof-Siedlung am Killesberg und verkauft da auch seine Bücher 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.