Tatort+ Stuttgart Edition

Schnappatmung, Herzrasen, Kreislaufkollaps: Am Sonntag, 26. Mai wird der nächste Stuttgarter Tatort “Spiel auf Zeit” ausgestrahlt und schon am morgigen Samstag, 18. Mai (Widget sagt einen sonnigen Tag voraus) beim SWR Sommerfestival aufm Wasen Schlossplatz vorab gezeigt und die 12-Minuten-Maxi-Version von Phil Collins “In The Air Tonight” ist eigentlich wirklich in Ordnung. 

Den neuen Stuttgart-Tatort verknĂĽpft der SWR zum zweiten Mal mit dem Online-Spiel Tatort+, remember Lena und der Wald, vor genau einem Jahr.

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=sFpN2PEvVTk[/youtube]

Der Unterschied zwischen Stuttgart+ und Ludwigshafen+ ist, dass die User schon eine Woche vor der Ausstrahlung am 26. Mai online ermitteln können. Der Startschuss fällt an diesem Samstag, nach dem die Preview auf dem Schlossplatz beendet ist.

Die Kriminaltechnikerin Nika Banovic (Miranda Leonhardt) fĂĽhrt die User durch den Fall, “dessen Lösung eng mit den Geschehnissen verknĂĽpft ist, die im „Spiel auf Zeit“ von den Kommissaren untersucht werden. Wie dieses potentielle Verbrechen mit den Ermittlungen der Stuttgarter Tatort-Kommissare Thorsten Lannert und Sebastian Bootz zusammenhängt, wird bei der Ausstrahlung des Films aufgelöst.”

Auch schön: Bei Tatort+ hat man die Stuttgarter BMX-Bande integriert, bekannt von StraĂźe, Instagram und Barcelona. “Im Netz taucht ein Video auf. VordergrĂĽndig ein Video von begeisterten BMX-Fahrern. Doch was im Bildhintergrund zu sehen ist, könnte in Zusammenhang mit einer EntfĂĽhrung stehen. Ob es sich wirklich um eine solche handelt und wer da wen entfĂĽhrt haben könnte – das herauszufinden ist die Aufgabe der Mitspieler. ”

Auch nach der Ausstrahlung von “Spiel auf Zeit” gehen die Online-Ermittlungen weiter und es muss ein weiterer Mord aufgeklärt werden.

Die kompletten Infos gibt es auf der nächsten Seite.

tatortplus_2

www.facebook.com/Tatort

plus.tatort.de

Presseinfo Tatort+: Die Online-Ermittlung

Mehr als 100.000 Mitspieler beteiligten sich im vergangenen Jahr, als bei dem Lena-Odenthal-Tatort „Der Wald steht schwarz und schweiget“ zum ersten Mal ein Online-Spiel mit einem Tatort verknüpft wurde. Mit „Spiel auf Zeit“ bietet nun der zweite SWR-Tatort die Gelegenheit, im Netz mit zu ermitteln.

Diesmal beginnt das Browserspiel Tatort+ bereits eine Woche vor der Ausstrahlung des Films, ab dem Abend des Pfingstsamstag. Die Spieler werden dabei mit einem Verbrechen konfrontiert, das es aufzuklären gilt. Im Netz taucht ein Video auf. Vordergründig ein Video von begeisterten BMX-Fahrern. Doch was im Bildhintergrund zu sehen ist, könnte in Zusammenhang mit einer Entführung stehen.

Ob es sich wirklich um eine solche handelt und wer da wen entführt haben könnte – das herauszufinden ist die Aufgabe der Mitspieler. Kriminaltechnikerin Nika Banovic wird die Spieler durch den Fall führen, dessen Lösung eng mit den Geschehnissen verknüpft ist, die im „Tatort – Spiel auf Zeit“ von den Kommissaren untersucht werden. Wie dieses potentielle Verbrechen mit den Ermittlungen der Stuttgarter Tatort-Kommissare Thorsten Lannert und Sebastian Bootz zusammenhängt, wird bei der Ausstrahlung des Films aufgelöst.

Auch nach der Ausstrahlung geht es mit den Online-Ermittlungen weiter. In einem neuen Erzählstrang muss ein weiterer Mord aufgeklärt werden, der noch einmal ein neues Licht auf das Geschehen werfen wird.

Zusätzlich haben die Spieler während des Films die Möglichkeit, über einen Second Screen mehr Informationen zu sammeln, die sie für den zweiten Abschnitt des Spiels eventuell brauchen können, und sich untereinander über den Tatort auszutauschen. Kleine Rätsel und eine Crime-Map, auf der der aktuelle Standort der Kommissare Lannert und Bootz verzeichnet ist, werden zusätzliche interaktive Elemente sein. Dabei ist es nicht zwingend notwendig, den ersten Teil des Spiels absolviert zu haben, wenn man beim zweiten mitmachen möchte.

Beginn des Spiels ist der 18. Mai. Wenn die Preview des Tatorts „Spiel auf Zeit“ beim SWR Sommerfestival auf dem Stuttgarter Schlossplatz beendet sein wird, fällt der Startschuss für das Online-Spiel. Dieser erste Teil endet am Sonntag, dem 25. Mai mit Beginn der Ausstrahlung.

Der Einstieg in das Spiel ist über Facebook, Twitter oder eine frei zu wählende Kombination von Nutzernamen und Passwort möglich, mit der man sich unter tatort.de beim interaktiven Browserspiel Tatort+ anmelden kann. Der Einstieg ist zu jedem Zeitpunkt des Spiels möglich und der Einstiegstest ist so konzipiert, dass alle Nutzer teilnehmen können.

Wie schon beim letzen Tatort+ wird im Prinzip allein gespielt. Aber der Austausch unter den Spielern ist jederzeit möglich und für einige Elemente im Spiel ist die Gemeinschaft der Spieler unbedingte Voraussetzung. Ein weiteres Community-Erlebnis gibt es, wenn die Spieler bei dem Alternate Reality Game mitmachen, das erstmals angeboten wird. Dabei werden sie live an einen bestimmten Ort in Stuttgart gelotst, wo sie einen Gegenstand finden, der für die Ermittlung von Bedeutung ist.

Unter allen Spielern wird ein Platz für ein Porträtfoto im Stuttgarter Tatort-Kommissariat verlost, das im nächsten Tatort „Happy Birthday, Sarah“ auftauchen wird.

Zusatzinformationen zu den technischen Anforderungen fĂĽr Tatort+

Das Browserspiel ist auf die Nutzung auf Desktop-Computern ausgelegt. Es nutzt neueste Webtechnologien und setzt einen aktuellen Browser voraus. Es funktioniert auch auf Tablets mit einem aktuellen Browser.

Anmelden kann man sich entweder direkt oder ĂĽber Social Media Account (Twitter, Facebook).

1 Comment

  • Ken™ sagt:

    Au kuhl, dann kann ich ja mal Bienzle spielen wenn meine Telekom Flat bis dahin noch nicht aufgebraucht ist.
    Oder ich tu mir den Scheiss erst gar nicht an und schau am Montag lieber die neuste Folge mit der Bibi und dem Moritz!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.